25.06.2009  

Erneut Zurückweisungen auf hoher See nach Libyen

Deut­sche FRON­TEX-Ein­heit angeb­lich an die­sen Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen betei­ligt PRO ASYL for­dert Auf­klä­rung von der Bun­des­re­gie­rung Die Zei­tung “Mal­ta Today on Sunday” berich­tet in ihrer Aus­ga­be vom 21. Juni 2009 (1) von einer arbeits­tei­li­gen Zurück­wei­sung von 74 Boots­flücht­lin­gen, dar­un­ter Frau­en und Kin­der, nach Liby­en. An die­ser Ope­ra­ti­on am 17./18. Juni sei­en eine deut­sche Heli­ko­pter­be­sat­zung der Bun­des­po­li­zei, die
...
25.06.2009  

Abschiebung auf die Müllkippe?

Den Roma aus dem Koso­vo droht die Abschie­bung Heu­te Debat­te im Innen­aus­schuss des Hes­si­schen Land­ta­ges In gro­ßer Zahl wer­den seit Wochen Roma­flücht­lin­ge aus dem Koso­vo auf­ge­for­dert, Deutsch­land „frei­wil­lig“ zu ver­las­sen. Tun sie das nicht, dann droht ihnen die Abschie­bung. Nach meh­re­ren Ver­hand­lungs­run­den zwi­schen deut­schen und koso­va­ri­schen Behör­den­ver­tre­tern über den Abschluss eines Über­nah­me­ab­kom­mens hat sich die
...
19.06.2009  

Weltflüchtlingstag im Zeichen europäischer Abwehr

PRO ASYL: Euro­pa betreibt das Out­sour­cing des Flücht­lings­schut­zes Kos­me­ti­sche Kor­rek­tu­ren bei der Auf­nah­me von Boots­flücht­lin­gen Der dies­jäh­ri­ge Welt­flücht­lings­tag am 20. Juni 2009 steht im Zei­chen ver­schärf­ter Bemü­hun­gen der EU, Flücht­lin­ge abzu­weh­ren anstatt sie zu schüt­zen. Immer beden­ken­lo­ser wird die euro­päi­sche Stra­te­gie der Ver­la­ge­rung des Flücht­lings­schut­zes auf Tran­sit­staa­ten, in die Flücht­lin­ge zurück­ge­scho­ben und beim Auf­griff auf
...
05.06.2009  

Zum Ergebnis der Innenministerkonferenz

Keine Einigung der Innenminister auf Nachbesserung der Bleiberechtsregelung PRO ASYL: Bundesregierung ist jetzt gefordert Die Innen­mi­nis­ter von Bund und Län­dern haben ver­sagt. Nicht ein­mal auf ein Mini­mal­pro­gramm zur Nach­bes­se­rung der Blei­be­rechts­re­ge­lung konn­ten sie sich ver­stän­di­gen – auf die Ver­län­ge­rung der Frist für den Nach­weis, dass Flücht­lin­ge mit Auf­ent­halts­er­laub­nis „auf Pro­be“ ihren Lebens­un­ter­halt aus eige­ner Kraft sichern
...
04.06.2009  

Innenministerkonferenz in Bremerhaven

PRO ASYL unterstützt Körtings Vorstoß für eine verbesserte Bleiberechtsregelung und warnt vor Massenabschiebungen in das Kosovo Die Innen­mi­nis­ter­kon­fe­renz in Bre­mer­ha­ven am 4. und 5. Juni 2009 wird über­schat­tet von dem unge­wis­sen Schick­sal Zehn­tau­sen­der, die im Rah­men der Blei­be­rechts­re­ge­lung nur eine Auf­ent­halts­er­laub­nis auf Pro­be erhal­ten haben. Vie­le unter ihnen wer­den wegen der Wirt­schafts­kri­se nicht nach­wei­sen kön­nen,
...
03.06.2009  

Lebensrettern droht Haft – Völkerrechtsbruch Italiens bleibt ungeahndet

EU debat­tiert Asyl­ver­fah­ren in Liby­en und ein biss­chen Soli­da­ri­tät bei der Auf­nah­me von Boots­flücht­lin­gen Appell an Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Schäub­le: „Inter­nie­rungs­la­ger am Ran­de der Saha­ra sind wei­ter­hin nicht die Lösung““  In Agrigento/Italien ste­hen Eli­as Bier­del und Kapi­tän Ste­fan Schmidt heu­te wie­der vor Gericht. Es droht ihre Ver­ur­tei­lung, obwohl sie im Juni 2004 Boots­flücht­lin­ge vor dem siche­ren Tod
...
26.05.2009  

PRO ASYL startet Email-Aktion zur Europawahl 2009: „Ihre Stimme für die Menschenrechte!“

In einer breit ange­leg­ten Email-Akti­on ruft PRO ASYL alle Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler dazu auf, ihre Stim­me bei der Euro­pa­wahl für die Men­schen­rech­te von Flücht­lin­gen ein­zu­set­zen. An den Rän­dern der Euro­päi­schen Uni­on ster­ben Tau­sen­de Flücht­lin­ge bei dem Ver­such, Euro­pa auf dem Land- oder See­weg zu errei­chen. Die EU und die meis­ten natio­na­len Regie­run­gen set­zen nach wie
...
18.05.2009  

PRO ASYL und Asyl in der Kirche starten internationale Solidaritätskampagne für Kapitän Stefan Schmidt und Elias Bierdel: Humanitäre Hilfe ist kein Verbrechen

PRO ASYL und die Öku­me­ni­sche Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft Asyl in der Kir­che star­ten heu­te gemein­sam eine brei­te inter­na­tio­na­le Soli­da­ri­täts­kam­pa­gne für Kapi­tän Ste­fan Schmidt und Eli­as Bier­del. Über 50 Orga­ni­sa­tio­nen und mehr als 1.200 Erst­un­ter­zeich­ne­rin­nen und Erst­un­ter­zeich­ner aus 20 Staa­ten tra­gen gemein­sam den Auf­ruf „Huma­ni­tä­re Hil­fe ist kein Ver­bre­chen“, der sich an den ita­lie­ni­schen Jus­tiz­mi­nis­ter rich­tet. Die Unter­zeich­nen­den
...
15.05.2009  

Appell: Völkerrechtswidrige Praktiken Italiens beenden – Bootsflüchtlinge aus Libyen zurückholen

PRO ASYL hat den Vize­prä­si­den­ten der EU-Kom­mis­si­on, Jac­ques Bar­rot, ges­tern in einem offe­nen Brief auf­ge­for­dert, sich end­lich zu den Ver­stö­ßen Ita­li­ens gegen die Men­schen­rech­te von Boots­flücht­lin­gen zu äußern. Die Zurück­wei­sungs­pra­xis der ita­lie­ni­schen Mari­ne ver­let­ze inter­na­tio­na­les Flücht­lings­recht, die Euro­päi­sche Men­schen­rechts­kon­ven­ti­on und EU-Recht. In Liby­en exis­tie­re kein Flücht­lings­schutz­sys­tem und die Schutz­su­chen­den sei­en von der Ket­ten­ab­schie­bung in ihre
...
11.05.2009  

Bootsflüchtlinge: Abgefangen, abgedrängt und inhaftiert in Libyen

„Das Modell für Euro­pa“ (Innen­mi­nis­ter Maro­ni): Ita­li­en tritt die Men­schen­rech­te mit Füßen – Euro­pa ver­liert den letz­ten Rest von men­schen­recht­li­chem Anstand Die ita­lie­ni­sche Küs­ten­wa­che hat am Don­ners­tag und am Wochen­en­de vier Flücht­lings­schif­fe in inter­na­tio­na­len Gewäs­sern auf­ge­bracht und nach Liby­en zurück­ge­drängt. Den ins­ge­samt etwa 500 Boots­flücht­lin­gen – unter ihnen meh­re­re schwan­ge­re Frau­en und zahl­rei­che Kin­der –
...