Sie brauchen Hilfe in asyl- oder aufenthaltsrechtlichen Fragen? Die spendenfinanzierte Einzelfallhilfe von PRO ASYL unterstützt Flüchtlinge im Asylverfahren und Menschen mit aufenthalts­recht­lichen Problemen, etwa wenn eine Abschiebung droht. 

Image
Jahr für Jahr erreichen PRO ASYL Tausende Anrufe, Briefe und E-Mails von Flüchtlingen. Wo immer es möglich ist, leisten unsere Beraterinnen und Berater konkrete Unter­stützung. Foto: PRO ASYL

Ob Sie selbst betroffen sind oder ob Sie Flüchtlinge und Migrant*innen unterstützen und dabei mit asyl- oder aufenthaltsrechtlichen Problemen konfrontiert werden – wir helfen Ihnen weiter. 

Wir unterstützen Flüchtlinge im Asylverfahren, beraten bei Problemen mit dem Familiennachzug und bei drohenden Abschiebungen, helfen bei Fragen zum Thema Bleiberecht und stehen Schutzsuchenden auch bei vielen anderen Problemen zur Seite. Wenn es erforderlich ist vermitteln wir  spezialisierte Beratungsstellen vor Ort und helfen bei der Suche nach einem Anwalt oder einer Anwältin.

Unsere Beratung erfolgt ausschließlich telefonisch oder per E-Mail. Unsere Beraterinnen und Berater beraten auf Deutsch und Englisch. Sie behandeln jeden Fall gewissenhaft, professionell und absolut vertraulich.

Der PRO ASYL – Rechtshilfefonds

In dringenden Fällen, in denen eine intensive rechtliche Unterstützung durch einen Anwalt oder eine Anwältin unabdingbar ist, die Betroffenen aber nicht in der Lage sind, Anwalts- oder Gutachterkosten zu zahlen, besteht die Möglichkeit, beim Flüchtlingsrat des jeweiligen Bundeslandes einen Antrag auf Unterstützung durch den PRO ASYL-Rechtshilfefonds zu stellen. Bitte wenden Sie sich in solchen Fragen an unsere Kolleginnen und Kollegen der hier verzeichneten Landesflüchtlingsräte.

Unsere Einzelfallberatung und der Rechtshilfefonds werden durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende oder Ihre Fördermitgliedschaft.