PRO ASYL setzt sich für die Rech­te von Flücht­lin­gen und Migran­ten ein: Wir hel­fen Schutz­su­chen­den im Asyl­ver­fah­ren. Wir recher­chie­ren Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen an den Gren­zen. Und wir kämp­fen für eine offe­ne Gesell­schaft, in der Flücht­lin­ge Schutz erhal­ten.

Image
Boots­flücht­lin­ge nach ihrer Ret­tung. Foto: UNHCR / D’Amato
35.000

Men­schen star­ben seit dem Jahr 2000 an Euro­pas Gren­zen – min­des­tens.

Ver­fol­gung durch Ter­ror­re­gimes, Krie­ge und Bür­ger­krie­ge, die gefähr­li­che Lage in Staa­ten wie Syri­en, Irak, Afgha­ni­stan, Eri­trea, Soma­lia, Sudan oder Liby­en – Flucht hat vie­le Grün­de. Welt­weit sind annä­hernd 60 Mil­lio­nen Men­schen auf der Suche nach Schutz. Die meis­ten von ihnen blei­ben in ihrer Regi­on. Nur ein klei­ne­rer Teil macht sich auf den lan­gen und gefähr­li­chen Weg in ande­re Län­der.

Dabei sto­ßen sie auf zahl­rei­che Wider­stän­de. Flücht­lin­ge wer­den kri­mi­na­li­siert und als Gefahr für Wohl­stand und Sta­bi­li­tät der Gesell­schaft bezeich­net, ras­sis­ti­sche Ten­den­zen neh­men zu. Schaf­fen es Flücht­lin­ge nach Euro­pa, droht ihnen vie­ler­orts Inhaf­tie­rung, Obdach­lo­sig­keit und Elend. Auch in Deutsch­land lei­den Flücht­lin­ge unter Aus­gren­zung, men­schen­un­wür­di­gen Lebens­be­din­gun­gen und der Miss­ach­tung ihrer Rech­te. Die Zahl ras­sis­tisch moti­vier­ter Angrif­fe nimmt seit Jah­ren stark zu.

PRO ASYL kämpft gegen die unmensch­li­che Abschot­tungs­po­li­tik Euro­pas und setzt sich dafür ein, dass Schutz­su­chen­de ein fai­res Asyl­ver­fah­ren erhal­ten und men­schen­wür­dig auf­ge­nom­men wer­den.

Unsere Arbeitsbereiche:

Unse­re Ein­zel­fall­hil­fe unter­stützt Flücht­lin­ge in ihren Ver­fah­ren, bei dro­hen­den Abschie­bun­gen und in recht­li­chen und sozia­len Fra­gen. Dabei erfah­ren wir, mit wel­chen Pro­ble­men Flücht­lin­ge in Deutsch­land und Euro­pa zu kämp­fen haben: behörd­li­che Schi­ka­nen und Über­grif­fe, unfai­re Behand­lung, man­geln­der Hil­fe und bru­ta­le Abwehr­maß­nah­men. Mehr…

PRO ASYL recher­chiert und doku­men­tiert Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen gegen­über Flücht­lin­gen – ins­be­son­de­re an den EU-Außen­gren­zen. Die Tat­be­stän­de rei­chen von will­kür­li­chen Inhaf­tie­run­gen über schwe­re Gewalt­ta­ten bis hin zu ille­ga­len Zurück­wei­sun­gen von Schutz­be­dürf­ti­gen.

Bei Gerichts­ent­schei­dun­gen sor­gen unse­re Recher­chen häu­fig dafür, dass Abschie­bun­gen ver­hin­dert wer­den und Flücht­lin­ge Schutz erhal­ten. In man­chen Fäl­len füh­ren unse­re Kla­gen zu grund­sätz­li­chen recht­li­chen Aus­ein­an­der­set­zun­gen bis hin vor das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt, den Euro­päi­schen Gerichts­hof oder den Euro­päi­schen Gerichts­hof für Men­schen­rech­te. Immer wie­der erzie­len wir dabei bedeu­ten­de Erfol­ge. Mehr…

Mit unse­ren Erkennt­nis­sen gehen wir an die Öffent­lich­keit: Wir infor­mie­ren, klä­ren auf, kämp­fen gegen ras­sis­ti­sche Het­ze und pran­gern Men­schen­recht­ver­let­zun­gen an – durch Pres­se­ar­beit, Publi­ka­tio­nen, Kam­pa­gnen. Und wir wen­den uns direkt an die Poli­tik: Bei asyl­po­li­ti­schen Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren und fach­po­li­ti­schen Dis­kus­sio­nen set­zen sich unse­re Exper­tin­nen und Exper­ten mit ihrem Wis­sen für die Rech­te von Flücht­lin­gen und Migran­ten ein. Mehr…

Enga­gie­ren Sie sich mit uns für ver­folg­te Men­schen und deren Recht auf Schutz und Hil­fe. Wer­den Sie Mit­glied bei PRO ASYL.