PRO ASYL setzt sich für die Rechte von Flüchtlingen und Migranten ein: Wir helfen Schutzsuchenden im Asylverfahren. Wir recherchieren Menschenrechtsverletzungen an den Grenzen. Und wir kämpfen für eine offene Gesellschaft, in der Flüchtlinge Schutz erhalten.

Image
Bootsflüchtlinge nach ihrer Rettung. Foto: UNHCR / D'Amato
35.000

Menschen starben seit dem Jahr 2000 an Europas Grenzen – mindestens.

Verfolgung durch Terrorregimes, Kriege und Bürgerkriege, die gefährliche Lage in Staaten wie Syrien, Irak, Afghanistan, Eritrea, Somalia, Sudan oder Libyen – Flucht hat viele Gründe. Weltweit sind annähernd 60 Millionen Menschen auf der Suche nach Schutz. Die meisten von ihnen bleiben in ihrer Region. Nur ein kleinerer Teil macht sich auf den langen und gefährlichen Weg in andere Länder.

Dabei stoßen sie auf zahlreiche Widerstände. Flüchtlinge werden kriminalisiert und als Gefahr für Wohlstand und Stabilität der Gesellschaft bezeichnet, rassistische Tendenzen nehmen zu. Schaffen es Flüchtlinge nach Europa, droht ihnen vielerorts Inhaftierung, Obdachlosigkeit und Elend. Auch in Deutschland leiden Flüchtlinge unter Ausgrenzung, menschenunwürdigen Lebensbedingungen und der Missachtung ihrer Rechte. Die Zahl rassistisch motivierter Angriffe nimmt seit Jahren stark zu.

PRO ASYL kämpft gegen die unmenschliche Abschottungspolitik Europas und setzt sich dafür ein, dass Schutzsuchende ein faires Asylverfahren erhalten und menschenwürdig aufgenommen werden.

Unsere Arbeitsbereiche:

Unsere Einzelfallhilfe unterstützt Flüchtlinge in ihren Verfahren, bei drohenden Abschiebungen und in rechtlichen und sozialen Fragen. Dabei erfahren wir, mit welchen Problemen Flüchtlinge in Deutschland und Europa zu kämpfen haben: behördliche Schikanen und Übergriffe, unfaire Behandlung, mangelnder Hilfe und brutale Abwehrmaßnahmen. Mehr…

PRO ASYL recherchiert und dokumentiert Menschenrechtsverletzungen gegenüber Flüchtlingen – insbesondere an den EU-Außengrenzen. Die Tatbestände reichen von willkürlichen Inhaftierungen über schwere Gewalttaten bis hin zu illegalen Zurückweisungen von Schutzbedürftigen.

Bei Gerichtsentscheidungen sorgen unsere Recherchen häufig dafür, dass Abschiebungen verhindert werden und Flüchtlinge Schutz erhalten. In manchen Fällen führen unsere Klagen zu grundsätzlichen rechtlichen Auseinandersetzungen bis hin vor das Bundesverfassungsgericht, den Europäischen Gerichtshof oder den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Immer wieder erzielen wir dabei bedeutende Erfolge. Mehr…

Mit unseren Erkenntnissen gehen wir an die Öffentlichkeit: Wir informieren, klären auf, kämpfen gegen rassistische Hetze und prangern Menschenrechtverletzungen an – durch Pressearbeit, Publikationen, Kampagnen. Und wir wenden uns direkt an die Politik: Bei asylpolitischen Gesetzgebungsverfahren und fachpolitischen Diskussionen setzen sich unsere Expertinnen und Experten mit ihrem Wissen für die Rechte von Flüchtlingen und Migranten ein. Mehr…

Engagieren Sie sich mit uns für verfolgte Menschen und deren Recht auf Schutz und Hilfe. Werden Sie Mitglied bei PRO ASYL.