Ob auf europäischer Ebene, auf Bundes- oder Landesebene: PRO ASYL setzt auf ein enges Netzwerk mit zahlreichen Partnern.

Flüchtlingsräte

PRO ASYL fördert die Arbeit von Flüchtlingsräten in den Bundesländern und arbeitet eng mit ihnen zusammen. Die Flüchtlingsräte koordinieren und begleiten Initiativen vor Ort, halten Kontakt zu Betroffenen und verfügen in vielen Fragen über das Wissen, wie konkret geholfen werden kann.

Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V.
Hauptstätterstraße 57
70178 Stuttgart
Tel. 0711/ 55 32 834
Fax 0711/ 55 32 835
info(at)fluechtlingsrat-bw.de
http://fluechtlingsrat-bw.de/

Bayerischer Flüchtlingsrat
Augsburgerstraße 13
80337 München
Tel. 089 / 76 22 34
Fax 089 / 76 22 36
kontakt(at)fluechtlingsrat-bayern.de
www.fluechtlingsrat-bayern.de/

Flüchtlingsrat Berlin e.V.
Georgenkirchstr 69-70
10249 Berlin
Tel. 030/ 24344-5762
Fax 030/ 24344-5763
buero(at)fluechtlingsrat-berlin.de
www.fluechtlingsrat-berlin.de

Flüchtlingsrat Brandenburg
Rudolf-Breitscheidstraße 164
14482 Potsdam
Tel: 0331/ 71 64 99
Fax: 0331/ 88 71 54 60
info(at)fluechtlingsrat-brandenburg.de
www.fluechtlingsrat-brandenburg.de

Flüchtlingsrat Bremen
c/o Zuflucht – Ökumenische Ausländerarbeit e.V.
Berckstr. 27
28359 Bremen
Tel./Fax: 0421/8356152
info(at)fluechtlingsrat-bremen.de
www.fluechtlingsrat-bremen.de

Flüchtlingsrat Hamburg e.V.
Nernstweg 32-34
22765 Hamburg
Tel. 040/ 43 15 87
Fax 040/ 43 04 490
info(at)fluechtlingsrat-hamburg.de
www.fluechtlingsrat-hamburg.de

Hessischer Flüchtlingsrat
Leipziger Str. 17
60487 Frankfurt
Tel: 069/ 976 987 10
Fax: 069/ 976 987 11
hfr(at)fr-hessen.de
fluechtlingsrat-hessen.de

Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Postfach 11 02 29
19002 Schwerin
Tel. 0385/ 58 15 790
Fax 0385/ 58 15 791
kontakt(at)fluechtlingsrat-mv.de
www.fluechtlingsrat-mv.de

Niedersächsischer Flüchtlingsrat e.V.
Röpkestr. 12
30173 Hannover
Tel. 0511/98246030
Fax 0511/98246031
nds(at)nds-fluerat.org
www.nds-fluerat.org

Flüchtlingsrat NRW e.V.
Wittener Straße 201
44803 Bochum
Telefon 0234/ 58 731 560
Fax 0234/ 58 731 575
info(at)frnrw.de
www.frnrw.de

Arbeitskreis Asyl Rheinland-Pfalz
Postfach 2851
55516 Bad Kreuznach
Tel. 0671/ 84 59 152
Fax 0671/ 25 11 40
info(at)asyl-rlp.org
wp.asyl-rlp.org

Saarländischer Flüchtlingsrat e.V.
Kaiser-Friedrich-Ring 46
66740 Saarlouis
Tel. 06831/ 48 77 938
Fax 06831/ 48 77 939
fluechtlingsrat(at)asyl-saar.de
www.asyl-saar.de

Sächsischer Flüchtlingsrat e.V.
Dammweg 5
01097 Dresden
Tel. 0351/87 45 17 10
Tel. 0351/33 28 54 71
info(at)saechsischer-fluechtlingsrat.de
saechsischer-fluechtlingsrat.de

Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V.
Schellingstraße 3-4
39104 Magdeburg
Tel. 0391/ 537-1279
Fax 0391/ 537-1280
info(at)fluechtlingsrat-lsa.de
www.fluechtlingsrat-lsa.de

Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
Sophienblatt 82-86
24114 Kiel
Tel. 0431/ 73 50 00
Fax 0431/ 73 60 77
office(at)frsh.de
www.frsh.de

Flüchtlingsrat Thüringen e.V.
Schillerstr. 44
99096 Erfurt
Tel.: 0361 – 51884328
info(at)fluechtlingsrat-thr.de
www.fluechtlingsrat-thr.de

European Council oN Refugees and Exciles (ECRE)

Auf europäischer Ebene kooperiert PRO ASYL mit dem Europäischen Flüchtlingsrat ECRE, ein Zusammenschluss von 90 Flüchtlingsorganisationen aus 38 europäischen Staaten.

Kooperationen und Gremien

Das Forum Menschenrechte ist ein Zusammenschluss von 50 überregional tätigen Menschenrechtsorganisationen, die sich für die Achtung der Menschenrechte im Ausland wie im Inland einsetzen. PRO ASYL koordiniert regelmäßig stattfindende Gespräche von Mitgliedsorganisationen des Forums Menschenrechte mit Abgeordneten des Innenausschusses des Deutschen Bundestages.

Das vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) koordinierte Netzwerk gegen Rassismus vereint zahlreiche Antirassismusorganisationen. Das Netz arbeitet auf europäischer Ebene mit dem Dachverband ENAR zusammen.

Der Informationsverbund Asyl stellt umfassende Informationen für die Beratungspraxis zur Verfügung. Getragen wird der Informationsverbund von Amnesty International, Deutscher Caritasverband, Arbeiterwohlfahrt, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonisches Werk der EKD, Zentralwohlfahrtstelle der Juden in Deutschland und PRO ASYL.

Die National Coalition für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention ist ein Zusammenschluss von 90 bundesweit tätigen Organisationen und Initiativen mit dem Ziel, die UN-Kinderrechtskonvention bekannt zu machen und ihre Umsetzung in Deutschland voranzubringen.

Der Interkulturelle Rat ist ein Zusammenschluss für die Entwicklung und Umsetzung einer interkulturellen Politik, der sich aus Menschen unterschiedlicher Herkunft und Nationalität, aus Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden, Religionsgemeinschaften, Migranten- und Menschenrechtsorganisationen, Kommunen und staatlichen Stellen sowie Vertretern aus den Bereichen Medien und Wissenschaft zusammensetzt.

Der Ökumenische Ausschuss bereitet die jährlich stattfindende Interkulturelle Woche vor, in dessen Rahmen der jährliche Tag des Flüchtlings stattfindet.