Stellenangebote

Für unser Büro in Ber­lin suchen wir ab sofort

Mitarbeiter*in für Netz­werk und Advo­cacy­ar­beit (m/w/d) in Teil­zeit (30h bei einer 5‑Ta­ges-Woche)

Die regel­mä­ßi­gen Auf­ga­ben umfas­sen insbesondere:

  • Inhalt­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Unter­stüt­zung der Arbeit des flücht­lings­po­li­ti­schen Spre­chers und der rechts­po­li­ti­schen Sprecherin
  • Redi­gie­ren und sprach­li­che Bear­bei­tung von Lob­by­brie­fen, Erklä­run­gen und Grund­satz­pa­pie­ren in Zusam­men­ar­beit mit den bei­den Sprecher*innen
  • Recher­che­tä­tig­kei­ten zu aktu­el­len inlän­di­schen The­men und Auf­be­rei­tung von aktu­el­len The­men für Ter­mi­ne, Advo­cacy­ar­beit, Sit­zun­gen, Kam­pa­gnen­ar­beit etc.
  • Ver­fas­sung von News, Tex­ten für die Web­sei­te, News­let­ter aus den Arbeits­zu­sam­men­hän­gen der bei­den Sprecher*innen in Berlin
  • Eigen­stän­di­ge Teil­nah­me an Netz­werk-Tref­fen in Abspra­che mit den Spre­chern, Auf­be­rei­tung von Inhal­ten für die Kampagnenarbeit
  • Unter­stüt­zung bei der Kam­pa­gnen- und Öffent­lich­keits­ar­beit, der Gre­mi­en- und Bündnisarbeit,
  • Ter­min­ma­nage­ment für die Advo­cacy- und Bünd­nis­ar­beit in Berlin
  • Büro-Orga­ni­sa­ti­on
  • Koor­di­na­ti­on und Zusam­men­füh­rung von Infor­ma­tio­nen aus Pro­jek­ten für die Arbeit von PRO ASYL
  • Auf­be­rei­tung und Unter­stüt­zung der aus der Advocacy‑, Kam­pa­gnen- und Netz­werk­ar­beit resul­tie­ren­den Ein­zel­fäl­le für die Netz­werk- und Kam­pa­gnen­ar­beit von PRO ASYL

Unser Anfor­de­rungs­pro­fil:

  • Erfah­run­gen in der Asyl- und flücht­lings­po­li­ti­schen Arbeit
  • Gutes Ver­ständ­nis von Poli­tik und poli­ti­schen Abläufen
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Pro­fes­sio­nel­les und freund­li­ches Auftreten
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nis­se in Wort und Schrift
  • Dis­kre­ti­on, Inte­gri­tät und Loyalität
  • stil­si­che­re schrift­li­che und münd­li­che Ausdrucksfähigkeit
  • Struk­tu­rier­tes Zeit­ma­nage­ment und eigen­stän­di­ge Arbeitsweise
  • Team­fä­hig­keit, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stär­ke und Flexibilität

Wir bie­ten:

  • Span­nen­de und ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­ben in einem enga­gier­ten Team einer ange­se­he­nen Nichtregierungsorganisation
  • Leis­tungs­ge­rech­te Ver­gü­tung nach TVöD Bund
  • Gleit­zeit
  • Neue Her­aus­for­de­run­gen und Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten durch Fortbildung

Rah­men­be­din­gun­gen:

  • Ver­trag zunächst auf 2 Jah­re befris­tet, eine Wei­ter­be­schäf­ti­gung wird angestrebt
  • Durch­schnitt­li­che wöchent­li­che Arbeits­zeit 30 Stun­den, mög­lichst 5 Tage pro Woche
  • Dienst­ort: Berlin

Bit­te sen­den Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­ge Bewer­bung bis spä­tes­tens 22.01.2023 aus­schließ­lich per Email.

Bei glei­cher Qua­li­fi­ka­ti­on sto­ßen Bewer­bun­gen von Men­schen mit einer Flücht­lings­bio­gra­phie auf beson­de­res Interesse.

Referent*in für die Geschäfts­füh­rung des För­der­ver­eins PRO ASYL in Voll­zeit (39h)

Als Referent*in der Geschäfts­füh­rung wid­men Sie sich der Wei­ter­ent­wick­lung bzw. Neu­aus­rich­tung der Geschäfts­stel­le von PRO ASYL. Gemein­sam mit der Geschäfts­füh­rung ana­ly­sie­ren und opti­mie­ren Sie inter­ne Arbeits­pro­zes­se. Sie eta­blie­ren sinn­vol­le und effi­zi­en­te Abläu­fe zur Unter­stüt­zung der inhalt­li­chen Arbeit von PRO ASYL und koor­di­nie­ren die orga­ni­sa­to­ri­sche Trans­for­ma­ti­on der Geschäftsstelle.

Für die Geschäfts­füh­rung erstel­len Sie Ent­schei­dungs­vor­la­gen und beglei­ten die Umset­zungs­pro­zes­se. Sie wir­ken mit bei der inhalt­li­chen Vor- und Nach­be­rei­tung von  Vor­stands­sit­zun­gen und Tref­fen ande­rer Gre­mi­en von PRO ASYL.

Sie sind Bin­de­glied zwi­schen der Geschäfts­füh­rung und den ver­schie­de­nen Arbeits­be­rei­chen zur Sicher­stel­lung eines rei­bungs­lo­sen inter­nen Infor­ma­ti­ons­flus­ses. Die Koor­di­nie­rung der Akti­vi­tä­ten im Hin­blick auf Advo­cacy, Bünd­nis­po­li­tik, Kam­pa­gnen, Öffent­lich­keits­ar­beit und Fund­rai­sing fällt in Ihren Verantwortungsbereich.

In Ihr Auf­ga­ben­feld fällt auch die diver­si­ty-ori­en­tier­te Per­so­nal­ent­wick­lung, Pla­nung und Umset­zung von Fort- und Wei­ter­bil­dun­gen. Sie ver­ant­wor­ten außer­dem Kon­zep­ti­on, Koor­di­na­ti­on und Durch­set­zung von Maß­nah­men im Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Als Referent*in der Geschäfts­füh­rung arbei­ten sie part­ner­schaft­lich und lösungs­ori­en­tiert mit dem Betriebs­rat zusammen.

Sie erfül­len fol­gen­de Voraussetzungen:

  • Abge­schlos­se­nes Stu­di­um der Sozial‑, Wirtschafts‑, Rechts­wis­sen­schaf­ten oder ver­gleich­ba­re Qualifikation
  • Mehr­jäh­ri­ge Berufs­er­fah­rung in der Koor­di­na­ti­on von inter­dis­zi­pli­nä­ren Teams idea­ler­wei­se im Kon­text von Chan­ge Manage­ment und Prozessmanagement
  • Kennt­nis­se der Funk­ti­ons– und Arbeits­wei­se von NGOs

Wir bie­ten:

  • Eine abwechs­lungs­rei­che und viel­sei­ti­ge Tätig­keit in dem enga­gier­ten Team einer ange­se­he­nen Nichtregierungsorganisation
  • Anfor­de­rungs- und leis­tungs­ge­rech­te Ent­loh­nung in Anleh­nung an den Tarif­ver­trag des öffent­li­chen Diens­tes BUND
  • Stel­len­be­zo­ge­ne Weiterbildungsmöglichkeiten

Rah­men­be­din­gun­gen:

  • Der vor­ge­se­he­ne Arbeits­be­ginn ist zum frü­hest­mög­li­chen Zeitpunkt
  • Die Stel­le ist unbefristet
  • Dienst­ort: Frank­furt am Main

Bit­te sen­den Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­ge Bewer­bung bis spä­tes­tens 31.12.2022 aus­schließ­lich per E‑Mail an bewerbung@proasyl.de

Bei glei­cher Qua­li­fi­ka­ti­on sto­ßen Bewer­bun­gen von Men­schen mit einer Flücht­lings­bio­gra­phie auf beson­de­res Interesse.

Für die Geschäfts­stel­le in Frank­furt am Main sucht der För­der­ver­ein PRO ASYL e.V. ab sofort

Mitarbeiter*in für die Pres­se­stel­le in Teil­zeit (19,5h/Woche mon­tags, frei­tags, ein wei­te­rer Nachmittag)

Die regel­mä­ßi­gen Auf­ga­ben umfas­sen insbesondere:

  • Betreu­ung von Pres­se­te­le­fon und Pressemails
  • Ver­mitt­lung von Ansprechpartner*innen
  • Recher­che und Zusam­men­stel­len von rele­van­ten Sach­stän­den zu aktu­el­len asyl­po­li­ti­schen Themen
  • Unter­stüt­zung der Fach­ab­tei­lun­gen von PRO ASYL bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Pres­se­be­ob­ach­tung im Hin­blick auf Anschluss­mög­lich­kei­ten an den all­ge­mei­nen poli­ti­schen Diskurs
  • Pfle­ge des Presseverteilers
  • Lek­to­rat und Redi­gie­ren von Tex­ten wie Online-News, Fly­ern und Pla­kat­charts usw.
  • Schnitt­stel­le von in der Pres­se­ar­beit und Öffent­lich­keits­ar­beit auf­kom­men­den Ein­zel­fäl­len zur Rechtshilfe

Sie erfül­len fol­gen­de Voraussetzungen:

  • Kennt­nis­se der Public Rela­ti­on Arbeit von NGO’s
  • gutes Sprach­ge­fühl, schrift­li­che und visu­el­le Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kennt­nis­se, Fähig­keit zu redi­gie­ren und zu lektorieren
  • schnel­le Auffassungsgabe
  • Freu­de an Infor­ma­ti­ons- und Veranstaltungsmanagement
  • Inter­es­se an der Asyl­po­li­tik und dem gesell­schaft­li­chen Dis­kurs, Kennt­nis­se in der Asyl­ar­beit sind von Vorteil
  • Iden­ti­fi­ka­ti­on mit den Zie­len von PRO ASYL
  • Berufs­er­fah­rung in ver­gleich­ba­rer Funk­ti­on wünschenswert

Wir bie­ten:

  • Eine abwechs­lungs­rei­che und viel­sei­ti­ge Tätig­keit in dem enga­gier­ten Team einer ange­se­he­nen Nichtregierungsorganisation
  • Anfor­de­rungs- und leis­tungs­ge­rech­te Ent­loh­nung in Anleh­nung an den Tarif­ver­trag des öffent­li­chen Diens­tes BUND
  • Stel­len­be­zo­ge­ne Weiterbildungsmöglichkeiten

Rah­men­be­din­gun­gen:

  • Der vor­ge­se­he­ne Arbeits­be­ginn ist ab sofort
  • Die Stel­le ist zunächst bis 31.12.2024 befristet
  • Dienst­ort: Frank­furt am Main

Bit­te sen­den Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­ge Bewer­bung bis spä­tes­tens 13.02.2023 aus­schließ­lich per E‑Mail an bewerbung@proasyl.de

Bei glei­cher Qua­li­fi­ka­ti­on sto­ßen Bewer­bun­gen von Men­schen mit einer Flücht­lings­bio­gra­phie auf beson­de­res Interesse.

Praktika

Lei­der gibt es kei­ner­lei Mög­lich­kei­ten, in der Geschäfts­stel­le von PRO ASYL ein Prak­ti­kum zu absolvieren.

Referendariat

Bei PRO ASYL kann die drei­mo­na­ti­ge Wahl­sta­ti­on im Rah­men des Refe­ren­da­ri­ats für Juris­tin­nen und Juris­ten absol­viert wer­den. Die fach­li­che Beglei­tung durch Volljurist*innen ist sicher­ge­stellt. Bit­te erkun­di­gen Sie sich bezüg­lich der Aner­ken­nung in ihrem Bun­des­land, bevor Sie sich bewer­ben, denn nicht jedes Bun­des­land erkennt unse­ren Ver­ein an.

Der nächst­mög­li­che Beginn ist ab dem 1. Juli 2023, Bewer­bun­gen bit­te an bewerbung@proasyl.de