04.02.2010  

Die griechische Misere bedroht den Flüchtlingsschutz

PRO ASYL: Soli­da­ri­tät mit Grie­chen­land statt Abschie­bung der Ver­ant­wor­tung PRO ASYL appel­liert an die Bun­des­re­gie­rung ange­sichts der Wirt­schafts­mi­se­re in Grie­chen­land, soli­da­ri­sche Initia­ti­ven gegen­über dem klei­nen Außen­staat der EU zu ergrei­fen. Die Fol­gen der dra­ma­ti­sche Wirt­schafts­la­ge soll­ten nicht die ärme­ren Bevöl­ke­rungs­schich­ten und Schutz­su­chen­de in Grie­chen­land aus­ba­den müs­sen. Es wird für die neue grie­chi­sche Regie­rung beim bes­ten
...
27.01.2010  

Bundestagsinnenausschuss debattiert über deutsch-syrisches Rückübernahmeabkommen

PRO ASYL for­dert förm­li­chen Abschie­bungs­stopp Heu­te beschäf­tigt sich der Innen­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges mit Anträ­gen von Bünd­nis 90 / Die Grü­nen und der Links­par­tei, in denen ein Abschie­bungs­stopp nach Syri­en gefor­dert wird. Hin­ter­grund ist die in einem Bericht des Aus­wär­ti­gen Amtes inzwi­schen bestä­tig­te Erfah­rung, dass min­des­tens drei Abge­scho­be­ne nach der Ankunft in Syri­en bzw. wenig
...
21.01.2010  

PRO ASYL zur Asylstatistik 2009

Leich­ter Anstieg der Antrags­zah­len – sin­ken­de Schutz­quo­te PRO ASYL kri­ti­siert Zunah­me von Asyl­wi­der­ru­fen Die jetzt ver­öf­fent­lich­te Asyl­sta­tis­tik des Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­ums für das Jahr 2009 weist eine Zunah­me der Asyl­an­trags­zah­len auf jetzt 27.649 aus (2008: 22.085). Der Anstieg der Asyl­an­trags­zah­len um 25,2 Pro­zent wird stark dadurch rela­ti­viert, dass sich die Zah­len der Asyl­su­chen­den in den letz­ten Jah­ren
...
18.01.2010  

Leiter türkischer Anti-Terror-Einheit als Zeuge geladen

PRO ASYL: Deut­sche Jus­tiz darf Fol­ter nicht legi­ti­mie­ren In der am heu­ti­gen Tage vor dem Ober­lan­des­ge­richt Stutt­gart (OLG) statt­fin­den­den Haupt­ver­hand­lung gegen zwei mut­maß­li­che Mit­glie­der der ver­bo­te­nen tür­ki­schen Orga­ni­sa­ti­on DHKP-C ist der Lei­ter der Anti-Ter­ror-Abtei­lung der Poli­zei Istan­bul als Zeu­ge gela­den. Damit soll der Lei­ter der­je­ni­gen poli­ti­schen Abtei­lung der Poli­zei ver­nom­men wer­den, die regel­mä­ßig Fol­ter als
...
15.01.2010  

Auswärtiges Amt legt ad hoc-Bericht zur abschiebungsrelevanten Lage in Syrien vor

Nach Abschie­bung Haft und Ver­fol­gung PRO ASYL for­dert Auf­kün­di­gung des deutsch-syri­schen Rück­über­nah­me­ab­kom­mens und Abschie­bungs­stopp Dra­ma­ti­sche Fak­ten zum Schick­sal von aus Deutsch­land abge­scho­be­nen Syrern erhält ein jetzt bekannt gewor­de­ner „Ad hoc Ergän­zungs­be­richt zum Bericht über die asyl- und abschie­bungs­re­le­van­te Lage in der Ara­bi­schen Repu­blik Syri­en“, der das Datum vom 28. Dezem­ber 2009 trägt. PRO ASYL for­dert
...
07.01.2010  

Prozess um den Tod von Oury Jalloh wird noch einmal aufgerollt

PRO ASYL begrüßt die Ent­schei­dung des Bun­des­ge­richts­hofs Hoff­nung auf spä­te Auf­klä­rung und Gerech­tig­keit PRO ASYL begrüßt die heu­ti­ge Ent­schei­dung des Bun­des­ge­richts­ho­fes im Revi­si­ons­ver­fah­ren um den Tod des in einer Des­sau­er Poli­zei­zel­le ver­brann­ten sier­ra-leo­ni­schen Asyl­su­chen­den Oury Jal­loh. Mit der Ent­schei­dung im Revi­si­ons­ver­fah­ren ver­bin­det sich die Hoff­nung auf eine spä­te Auf­klä­rung der Tra­gö­die. Was in der Gewahr­sams­zel­le
...
16.12.2009  

VG Hannover wirft Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Verfassungsbruch vor

PRO ASYL und Flücht­lings­rat Nie­der­sach­sen for­dern Kon­se­quen­zen: Aus­he­be­lung des Rechts­wegs durch spä­te Zustel­lung muss been­det wer­den Das Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge (BAMF) unter­nimmt eini­ges, um Asyl­su­chen­den, für die angeb­lich ein ande­rer EU-Staat zustän­dig ist, den Rechts­weg zu ver­bau­en. Den betrof­fe­nen Flücht­lin­gen wird der schrift­li­che Bescheid, dass ein Asyl­ver­fah­ren in Deutsch­land nicht durch­ge­führt wird, erst
...
09.12.2009  

Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2009

In Zukunft ver­mehrt kli­ma­be­ding­te Zwangs­mi­gra­ti­onPRO ASYL for­dert neu­es Schutz­in­stru­ment für Kli­ma­flücht­lin­ge Aus Anlass des Tages der Men­schen­rech­te und der Kli­ma­kon­fe­renz in Kopen­ha­gen for­dert PRO ASYL ein neu­es Schutz­in­stru­ment für Kli­ma­flücht­lin­ge. Not­wen­dig ist die Ent­wick­lung eines völ­ker­recht­li­chen Abkom­mens, das Men­schen schützt, die vor den Fol­gen des Kli­ma­wan­dels flie­hen müs­sen. Bestehen­de men­schen- und flücht­lings­recht­li­che Instru­men­te wie die
...
08.12.2009  

„Historische Verantwortung wahrnehmen: bedingungsloser Schutz für Roma“

Bis­lang 2.000 Men­schen unter­stüt­zen gemein­sa­men Auf­ruf Heu­te vor 71 Jah­ren erging der Rund­erlass von Hein­rich Himm­ler “zur Rege­lung der Zigeu­ner­fra­ge aus dem Wesen der Ras­se her­aus”. Aus die­sem Anlass über­rei­chen die Flücht­lings­rä­te gemein­sam mit PRO ASYL und der Ver­ei­ni­gung der Ver­folg­ten des Nazi­re­gimes / Bund der Anti­fa­schis­ten dem Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um die ers­ten 2000 Unter­schrif­ten unter den
...
04.12.2009  

Ergebnis der Innenministerkonferenz in Bremen

Ver­län­ge­rung der Blei­be­rechts­re­ge­lung PRO ASYL: Zwei Jah­re auf Bewäh­rung Die Innen­mi­nis­ter­kon­fe­renz hat sich in der Debat­te um die Blei­be­rechts­re­ge­lung ledig­lich zu einer Mini­mal­lö­sung durch­ge­run­gen. Das dürf­ti­ge Ergeb­nis besteht in der Ver­län­ge­rung der Rege­lung um zwei Jah­re. Zwar wer­den mehr als 15.000 Betrof­fe­ne zunächst ein­mal auf­at­men, weil sie nach der jet­zi­gen Rege­lung eine neue Auf­ent­halts­er­laub­nis auf
...