30.04.2012
Image
Einer von vielen Politikern, die Wahlkampf auf dem Rücken von Flüchtlingen und MigrantInnen machen: Der griechische Bürgerschutzminister Michalis Chrysochoidis. Foto: flickr / PIAZZA del POPOLO

Der griechische Bürgerschutzminister verkündet stolz die Eröffnung eines neuen Haftlagers in Athen. Das Geld dafür stammt von der EU.

Im Wes­ten der grie­chi­schen Haupt­stadt Athen ist am Sonn­tag ein neu­es Con­tai­ner­haft­la­ger eröff­net wor­den. Über tau­send Men­schen sol­len bis Mit­te Mai in Amyg­da­le­za inhaf­tiert wer­den. Lan­des­weit sind rund 30 ähn­li­che Ein­rich­tun­gen geplant. 

Bür­ger­schutz­mi­nis­ter Micha­lis Chry­so­cho­idis ver­kün­de­te am Mitt­woch vor dem Innen­aus­schuss des Euro­pa­par­la­ments, dass bereits die Kos­ten­zu­sa­ge der EU- Kom­mis­si­on für das neue Haft­zen­trums vor­lie­ge. Die EU finan­ziert nicht nur den Bau, son­dern auch die lau­fen­de Kos­ten für die­ses neue grie­chi­sche Haft­la­ger. 

Einen Tag spä­ter konn­te der umtrie­bi­ge popu­lis­ti­sche Bür­ger­schutz­mi­nis­ter den Bau­be­ginn des Flücht­lings­ab­wehr­zau­nes im Evros-Gebiet ver­kün­den – die­ses flücht­lings­feind­li­che Bau­werk muss Grie­chen­land aller­dings aus eige­ner Tasche finan­zie­ren.

 Da am 6. Mai 2012 Par­la­ments­wah­len in Grie­chen­land statt­fin­den und Migra­ti­on eines der zen­tra­len The­men ist, tut Chry­so­cho­idis alles, um Flücht­lin­ge und Migran­ten aus der Athe­ner Innen­stadt zu ver­trei­ben. Raz­zi­en, Kon­trol­len, exzes­si­ve Inhaf­tie­rung, Gewalt von Poli­zei­kräf­ten oder faschis­ti­schen Schlä­ger­trupps machen den in Grie­chen­land gestran­de­ten Flücht­lin­gen das Leben zur Höl­le. 

Ob die popu­lis­ti­sche Rech­nung von Chry­so­cho­idis auf­geht ist unge­wiss – viel­leicht ent­schei­den sich die grie­chi­schen Wäh­ler gleich für das Ori­gi­nal: Die Faschis­ten. Für Flücht­lin­ge sind bereits jetzt alle Grund­rech­te außer Kraft gesetzt. Ihre Ent­rech­tung wird finan­ziert und unter­stützt durch die EU.

Medi­en­be­rich­te: Reu­tersDer Stan­dardEka­t­hi­mer­i­ni

 Euro­päi­scher Men­schen­rechts­ge­richts­hof ver­ur­teilt Ita­li­en und Grie­chen­land (22.10.14)

 Abstim­mung über Auf­nah­me­richt­li­nie im Euro­pa­par­la­ment ver­scho­ben (11.01.13)

 Stopp der Über­stel­lun­gen nach Grie­chen­land ver­län­gert – Situa­ti­on nach wie vor kata­stro­phal (17.12.12)

 Flücht­lings­ster­ben vor Les­bos – eine Fol­ge der EU-Grenz­po­li­tik (17.12.12)

 Grie­chen­land erhöht Haft­dau­er für Flücht­lin­ge auf 12 Mona­te  (12.11.12)

 Flücht­lings­boot in der Ägä­is gesun­ken – Dut­zen­de Tote (06.09.12)

 Grie­chen­land: Gigan­ti­sche „Säu­be­rungs­ak­ti­on“ gegen Flücht­lin­ge (08.08.12)

 Walls of Shame – Bericht zur Situa­ti­on von Flücht­lin­gen in Grie­chen­land (12.04.12)

 Grie­chen­land will Haft als Qua­ran­tä­ne­maß­nah­me dekla­rie­ren (10.04.12)

 Innen­mi­nis­ter Fried­rich irrt: Deutsch­land ver­sagt, nicht Grie­chen­land (03.04.12)

 Flucht ist kein Ver­bre­chen!  (29.03.12)