Fabrizio Gatti erhält den Menschenrechtspreis 2014 der Stiftung PRO ASYL

13.09.14

Heute wurde in Frankfurt die PRO-ASYL-Hand an den italienischen Journalisten Fabrizio Gatti verliehen. Gatti deckt seit den neunziger Jahren Menschenrechtsverletzungen an Flüchtlinge auf.  mehr >>

Appell an Grüne und Linke: Keine faulen Kompromisse beim Asylrecht!

10.09.14

Mit einem gemeinsamen Appell wenden sich Amnesty International und PRO ASYL an die Landespolitiker von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN und der LINKEN: Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina sind keine sicheren Herkunftsstaaten! mehr >>

Flüchtlingskindern in Deutschland: Alleingelassen und Ausgegrenzt

09.09.14

Das UN Kinderhilfswerk (UNICEF) hat die Situation von Flüchtlingskindern in Deutschland untersucht. Die Ergebnisse sind alarmierend: Von Jungendämtern und Jugendhilfe vergessen leiden Flüchtlingskinder unter rechtlicher Diskriminierung und Isolation. mehr >>

Zelte, Container und Kasernen für Flüchtlinge: Provisorien dürfen nicht zur Dauerlösung zu werden.

03.09.14

Wo können neue Unterbringungsplätze entstehen, ist die zentrale Frage in der Debatte um steigende Flüchtlingszahlen. Dabei müsste die Frage eigentlich lauten: Wie können Flüchtlinge möglichst schnell aus den Unterkünften ausziehen? mehr >>

Literweise Brandbeschleuniger in der Polizeizelle?

29.08.14

Mehr als neun Jahre nachdem Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle verbrannte, sind die Todesumstände weiterhin ungeklärt. Eine Folge ungeheuerlicher Ermittlungsschlampereien und mangelnden Aufklärungswillens. mehr >>

Seenotrettung light: Aus Italiens „Mare Nostrum“ wird eine EU-Operation

28.08.14

Aus der italienischen Operation „Mare Nostrum“ wird das europäische „Frontex plus“. Am Ende wird wohl eine Art „Seenotrettung light“ entstehen, mit der fatalen Konsequenz, dass noch weniger Menschen als bisher gerettet werden. mehr >>

Polizeieinsatz gegen Flüchtlingsproteste im Juni 2014 in Berlin Kreuzberg. Foto: Christina Palitzsch

Berlin schickt Oranienplatzflüchtlinge in die Obdachlosigkeit

27.08.14

Den Flüchtlingen, die in Berlin die leerstehende Gerhard-Hauptmann-Schule und den Oranienplatz besetzt hatten, war eine faire Prüfung ihrer Anträge und eine Unterkunft versprochen worden, wenn sie den Platz und die Schule räumen. Viele vertrauten auf die Einigung. Jetzt werden sie vom Senat... mehr >>

 

Wie bringt man syrische Kriegsflüchtlinge sicher von Italien nach Schweden?


"On the Bride's Site" ist nicht einfach nur ein Film - sondern ein Akt zivilen Ungehorsams: Ein Filmteam um den PRO ASYL-Preisträger Gabriele del Grande zeigen in »Io sto con la sposa« (Auf der Seite der Braut), wie sie syrische Flüchtlinge von Italien nach Schweden schmuggeln - getarnt als Hochzeitsgesellschaft. Was es mit "On the Bride's Site" auf sich hat, lesen sie hier im 
Interview mit Gabriele del Grande.

Syrien-Aufnahmeprogramme

 

In Deutschland lebende Menschen mit syrischem Hintergrund haben eine geringe Chance, Angehörige, ggf. auch Bekannte aus der syrischen Krisenregion zu sich nach Deutschland in Sicherheit zu bringen. Bund und Länder haben hierfür Möglichkeiten zur legalen Einreise von Syrien-Flüchtlinge geschaffen - allerdings nur für eine geringe Zahl und unter bürokratischen Umständen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

 

Appell: "Wir wollen Gerechtigkeit."

Die Angehörigen der elf Toten von Farmakonisi, darunter die überlebenden Väter und Ehemänner, sind schockiert über die Einstellung der Ermittlungen zu dem mutmaßlichen Pushback-Versuch am 20. Januar 2014. Sie wenden sich mit einer Erklärung an die europäische Öffentlichkeit, fordern Aufklärung und Gerechtigkeit für ihre verstorbenen Kinder und Ehefrauen. Zum vollständigen Appell 

Tag des Flüchtlings 2014

Gemeinsam gegen Rassismus!