15.01.2010

In der Ant­wort auf eine Klei­ne Anfra­ge der Lin­ken bekräf­tigt die Bun­des­re­gie­rung noch ein­mal ihren Wil­len, Roma und Ange­hö­ri­ge ande­rer Min­der­hei­ten in den Koso­vo abzu­schie­ben. Die viel­fach beleg­ten Dis­kri­mi­nie­run­gen wer­den dar­in rela­ti­viert oder ver­neint. Dar­über hin­aus wer­den Ste­reo­ty­pe bedient, wenn es etwa heißt, die Schwie­rig­kei­ten, Woh­nun­gen oder Arbeit zu fin­den, basier­ten allein auf der Arbeits-

In der Ant­wort auf eine Klei­ne Anfra­ge der Lin­ken bekräf­tigt die Bun­des­re­gie­rung noch ein­mal ihren Wil­len, Roma und Ange­hö­ri­ge ande­rer Min­der­hei­ten in den Koso­vo abzu­schie­ben. Die viel­fach beleg­ten Dis­kri­mi­nie­run­gen wer­den dar­in rela­ti­viert oder ver­neint. Dar­über hin­aus wer­den Ste­reo­ty­pe bedient, wenn es etwa heißt, die Schwie­rig­kei­ten, Woh­nun­gen oder Arbeit zu fin­den, basier­ten allein auf der Arbeits- und Leis­tungs­be­reit­schaft der Rück­keh­rer. Allein in die­ser Woche soll­ten zwei Sam­mel­ab­schie­bun­gen in den Koso­vo statt­fin­den.

PRO ASYL hat bereits im ver­gan­ge­nen Jahr in einem Recher­che­be­richt zur Lebens­si­tua­ti­on von aus Deutsch­land abge­scho­be­nen Ange­hö­ri­gen von Min­der­hei­ten im Koso­vo gezeigt, dass die­se dort kaum eine Chan­ce haben, eine men­schen­wür­di­ge Exis­tenz zu begrün­den. Ihnen steht ein Leben am Ran­de des phy­si­schen Exis­tenz­mi­ni­mums bevor. Zudem bestä­tigt ein Bericht der Orga­ni­sa­ti­on für Sicher­heit und Zusam­men­ar­beit in Euro­pa (OSZE) zur Umset­zung der Stra­te­gie zur Reinte­gra­ti­on von repa­tri­ier­ten Per­so­nen in den koso­va­ri­schen Gemein­den, dass die Betrof­fe­nen buch­stäb­lich im Nichts lan­den. PRO ASYL for­dert die Innen­mi­nis­ter des Bun­des und der Län­der des­halb auf, aus den Berich­ten die Kon­se­quen­zen zu zie­hen und die Abschie­bun­gen zu stop­pen.

Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf die Klei­ne Anfra­ge der Lin­ken »

PRO ASYL-Bericht zur Lage von aus Deutsch­land abge­scho­be­nen Min­der­hei­ten im Koso­vo »

Auf­ruf: Kei­ne Abschie­bun­gen von Roma-Flücht­lin­gen »

 Stu­die: Roma-Kin­der ohne Chan­ce (13.07.10)

 Immer mehr Abschie­bun­gen in den Koso­vo (23.06.10)

 „His­to­ri­sche Ver­ant­wor­tung wahr­neh­men: bedin­gungs­lo­ser Schutz für Roma“ (08.12.09)

 Koso­vo: Eine Auf­nah­me­po­li­tik für Rück­keh­rer steht nur auf dem Papier (17.11.09)

 Aktu­el­le Recher­che bestä­tigt: Abge­scho­be­ne Roma haben im Koso­vo kaum Chan­cen auf ein men­schen­wür­di­ges Leben (15.10.09)

 10.000 Roma droht die Abschie­bung (16.09.09)

 Bil­der aus dem Koso­vo (11.08.09)