EU-Recht: Richtlinien und Verordnungen

Eine EU-Verordnung entspricht einem europäischen Gesetz. Sie ist in allen Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in allen beteiligten EU-Mitgliedstaaten.

Eine EU-Richtlinie muss nach ihrer Annahme in nationalstaatliche Vorschriften umgesetzt werden. Sie ist hinsichtlich des zu erreichenden Ziels verbindlich, es bleibt aber jedem Mitgliedstaat überlassen, in welcher Form und mit welchen Mitteln er sie umsetzt. In jeder Richtlinie findet sich eine Umsetzungsfrist. Die nationalstaatlichen Gerichte und der Europäische Gerichtshof müssen dafür sorgen, dass die Richtlinie als Gemeinschaftsrecht einheitlich ausgelegt wird.

Unmittelbare Anwendbarkeit von Richtlinien: Wird eine Richtlinie nicht umgesetzt, so sind einzelne Bestimmungen der Richtlinie unter bestimmten Voraussetzungen unmittelbar anwendbar, das heißt Behörden und Gerichte müssen sie als geltendes Recht beachten. Voraussetzungen der unmittelbaren Anwendbarkeit sind:

  • die Umsetzungsfrist der Richtlinie ist abgelaufen und die Richtlinie wurde nicht oder unzulänglich umgesetzt,
  • die Bestimmungen der Richtlinie sind inhaltlich unbedingt und hinreichend genau,
  • die Bestimmungen verleihen dem Einzelnen gegenüber den Mitgliedstaaten Rechte.

Alle Richtlinien und Verordnungen zum Download

 

Flüchtlingsrecht in der 2. Phase der Harmonisierung

[Dublin III-Verordnung: VO (EU) Nr. 604/2013]

[Eurodac-Verordnung: VO (EU) Nr. 603/2013]

[Qualifikationsrichtlinie: RL 2011/95/EU]

[Aufnahmerichtlinie: RL 2013/33/EU]

[Asylverfahrensrichtlinie: RL 2013/32/EU]

Migrationsrecht/Aufenthaltsrecht

[Familiennachzugsrichtlinie: RL 2003/86/EG]

[Opferschutzrichtlinie: RL 2004/81/EG]

[Daueraufenthaltsrichtlinie: RL 2003/1 09/EG ]

[Studentenrichtlinie: 2004/114/EG]

[Forscherrichtlinie: RL 2005/71/EG]

[Freizügigkeitsrichtlinie]

[Schengen Besitzstand]

[Schengener Grenzkodex: VO (EG) Nr. 562/2006]

[Visa-Verordnung: (EG) Nr. 539/2001]

 

Grenzkontrolle/Rückführung/Abschiebung

[Seeaußengrenzeverordnung: VO (EU) Nr. 656/2014]

[Rückführungsrichtlinie: RL 2008/115/EG]

[Entscheidung Sammelflüge zur Rückführung]

[Durchbeförderungsrichtlinie: RL 2003/110/EG ][Richtlinie unerlaubte Ein- und Durchreise: RL 2002/90/EG]

[FRONTEX-Verordnung: (EG) Nr. 2007/2004 ]

[RABITs-Verordnung: VO (EG) Nr. 863/2007]

[Verordnung Biometrische Merkmale: VO (EG) Nr. 2252/2004]

 

Archiv: Flüchtlingsrecht in der 1. Phase der Harmonisierung 2000 – 2006

[Dublin II-Verordnung: VO (EG) Nr. 343/2003]

[Dublin II-Durchführungsverordnung: VO (EG) Nr. 1560/2003]

[Eurodac-Verordnung: VO (EG) Nr. 2725/2000]

[Eurodac-Durchführungsverordnung: VO (EG) Nr. 407/2002]

[Qualifikationsrichtlinie: RL 2004/83/EG]

[Aufnahmerichtlinie: RL 2003/9/EG]

[Vorübergehender Schutz-Richtlinie: RL 2001/55/EG]

[Asylverfahrensrichtlinie: RL 2005/85/EG]