22.03.2016
Image
Die neue Website ist auch auf Smartphones und Tablets gut lesbar und bedienbar. Foto: PRO ASYL

Wir haben unsere Website neu aufgestellt: Neues System, neue redaktionelle Formate, neue Ordnung, neues Aussehen. Wie immer, wenn etwas neu ist, haben manche Nutzer*innen Eingewöhnungsbedarf - vor allem wahrscheinlich jene, die öfters auf unserer alten Website verkehrten. Sie fühlen sich angesprochen? Dann haben wir für Sie einige Hinweise parat.

Die bis­he­ri­ge Web­site von PRO ASYL war 2009 ans Netz gegan­gen. Zwar hieß es vor nicht all­zu lan­ger Zeit noch sei­tens man­cher Kolleg*innen: »Wir haben doch gera­de erst einen Relaunch gemacht«. Aber nach sie­ben Jah­ren war selbst den Digitalisierungsskeptiker*innen unter uns klar: Die Sei­te war in die Jah­re gekom­men.

Lan­ge haben wir zusam­men mit about­sour­ceBildar­gu­men­te und ÇA IRA an Kon­zept, Tech­nik und Gestal­tung gefeilt. Dabei haben wir uns ent­schie­den, auf der einen Sei­te auf nied­rig­schwel­li­ge­re, bild­star­ke Kom­mu­ni­ka­ti­on zu set­zen. Denn wir möch­ten mehr Men­schen errei­chen, die mit Begrif­fen wie „Asyl­be­wer­ber­leis­tungs­ge­setz“ oder „Relo­ca­ti­on“ noch nicht ver­traut sind. Zugleich set­zen wir wei­ter­hin auf aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen, auf kom­ple­xe Inhal­te und damit auch auf lan­ge Tex­te.

Probieren Sie unsere Suchfunktion!

Viel­leicht kann­ten Sie unse­re alte Sei­te gut und fra­gen sich ange­sichts des Relaunchs, wie Sie sich nun bloß zurecht­fin­den sol­len. Nutzer*innen, die ver­tieft recher­chie­ren, emp­feh­len wir zwei Zugän­ge zu unse­ren Inhal­ten: Unse­re „The­men“ und unse­re Such­funk­ti­on.

Wenn Sie ein Such­wort ins Such­feld ein­ge­ben, kön­nen Sie die Suche anschlie­ßend fil­tern – etwa nach dem Jahr der Ver­öf­fent­li­chung oder dem Typ des Inhalts. Sei das eine News, eine Pres­se­er­klä­rung oder ein Bei­trag aus einem Fach­news­let­ter. Wich­tig: Oben kön­nen Sie ein­stel­len, ob Sie ein Ergeb­nis sehen wol­len, dass unse­re Such­funk­ti­on für das rele­van­tes­te Ergeb­nis hält – oder ob Sie die neu­es­ten oder ältes­ten Such­ergeb­nis­se sehen wol­len.

„Themen“: Alles zu einem Thema auf einen Blick

In den „The­men“ sor­gen wir dafür, dass alle wich­ti­gen Inhal­te zu einem asyl­po­li­ti­schen The­men­ge­biet an einer Stel­le abruf­bar sind. Um ange­sichts der der­zei­ti­gen poli­ti­schen und recht­li­chen Umwäl­zun­gen im Asyl­be­reich fle­xi­bel genug zu sein, haben wir uns ent­schie­den, unse­re Inhal­te nicht in eine star­re the­ma­ti­sche Sys­te­ma­tik zu pres­sen, son­dern durch die The­men ver­schie­de­ne Zugän­ge zu unse­ren Inhal­ten zu schaf­fen. Meh­re­re The­men kön­nen daher auch zu den­sel­ben Inhal­ten füh­ren.

Inner­halb der The­men fin­den Sie Inhal­te von aktu­el­len, nied­rig­schwel­li­ge­ren Infor­ma­tio­nen wie den News bis hin zu Rechts­gut­ach­ten oder fach­po­li­ti­schen Stel­lung­nah­men. In man­chen The­men haben wir im Unter­me­nü zusätz­li­che Tabs ein­ge­rich­tet. Etwa mit dem Titel „Fach­wis­sen“. Dort fin­den Sie dann Hin­wei­se für Ihre ver­tief­te Recher­che.

Eini­ge unse­rer The­men sind bereits rela­tiv spe­zi­ell. Daher bie­ten wir ganz oben bei den The­men einen Ein­stieg für Nutzer*innen an, die sich zunächst einen Über­blick über die The­men ver­schaf­fen wol­len: Einen „Über­blick“ zum The­ma „Asyl in Deutsch­land“, einen zum The­ma „EU-Asyl­po­li­tik“ und einen mit den zen­trals­ten Fak­ten, Zah­len und Argu­men­ten.

In den The­men wer­den bis­lang längst nicht alle Fra­gen abge­bil­det, mit denen wir uns bei PRO ASYL beschäf­ti­gen. Und nicht alle The­men ent­hal­ten alle Infor­ma­tio­nen, die wir uns dort wün­schen wür­den. Aber nach und nach wer­den sich die The­men mit neu­en Inhal­ten fül­len. Und es wer­den neue The­men dazu­kom­men, vie­le sind bereits in Arbeit.

Aus dem „Shop“ wird „Material“

Was frü­her der „Shop“ war, heißt jetzt „Mate­ri­al“. Denn zum einen geben wir vie­le Bro­schü­ren, Falt­blät­ter oder ande­re Infor­ma­ti­ons­ma­te­ria­li­en kos­ten­los ab. Der Begriff „Shop“ war daher nicht ganz tref­fend. Zum ande­ren woll­ten wir alle Publi­ka­tio­nen an einem Ort ver­sam­meln, ob sie nun als Print­ver­si­on bestell­bar sind oder als PDF zum Down­load bereit­ste­hen oder bei­des zugleich. Daher gibt es auch kei­ne Sei­te mehr mit dem Titel „Down­loads“ oder „Publi­ka­tio­nen“. Unter „Mate­ri­al“ fin­den Sie schlicht all unser Infor­ma­ti­ons­ma­te­ri­al. Und bald auch wie­der T-Shirts und Taschen.

Presseerklärungen und Fachnewsletter

Die Pres­ser­klä­run­gen und den Pres­se­kon­takt fin­den Sie jetzt rechts oben im Ser­vice-Menü über dem Haupt­me­nü. Unter „Pres­se“ fin­den Sie auch den Fach­po­li­ti­schen News­let­ter (der nun „Fach­news­let­ter“ heißt) und die Sei­te „PRO ASYL in den Medi­en“. Der Grund: Damit haben wir im Haupt­me­nü Platz geschaf­fen für „Mit­ma­chen“ und „Bera­tung“ – Punk­te, mit denen wir brei­te Ziel­grup­pen errei­chen wol­len und die wir daher pro­mi­nen­ter plat­zie­ren woll­ten. Und beim Menü­punkt „Pres­se“ gehen wir davon aus, dass Journalist*innen und ande­re Fach­leu­te ihn auch, wie auf vie­len Web­sites üblich, im Ser­vice-Menü fin­den – die sind schließ­lich Pro­fis im Suchen.

Probleme? Bitte sagen Sie uns Bescheid

Kei­ne Web­site ist per­fekt. Unse­re mit Sicher­heit auch nicht. Es kann gut sein, dass es anfangs hier und da noch etwas hakt. Soll­ten Ihnen tech­ni­sche Pro­ble­me begeg­nen, geben Sie uns bit­te einen Hin­weis per E-Mail an presse@proasyl.de unter Anga­be des Links der Sei­te, auf der Ihnen das Pro­blem begeg­net ist, und idea­ler­wei­se mit einer Anga­be, mit wel­chem Brow­ser und Betriebs­sys­tem Sie die Sei­te besucht haben. Das erhöht die Chan­cen, dass wir das Pro­blem schnell fin­den kön­nen. Vie­len Dank!