27.03.2010
Image

Ber­lin und Bran­den­burg haben ihre Plä­ne ver­wor­fen, die Resi­denz­pflicht für Asyl­be­wer­ber zwi­schen bei­den Bun­des­län­dern abzu­schaf­fen. Die bei­den Bun­des­län­der sind nun zu dem Ergeb­nis gekom­men, dass es für die Auf­he­bung der Resi­denz­pflicht einer Ände­rung des Bun­des­rechts bedür­fe. Die Flücht­lings­rä­te von Ber­lin und Bran­den­burg zeig­ten sich ent­täuscht und war­fen den Lan­des­re­gie­run­gen ein Abdu­cken hin­ter Bun­des­recht vor. Ein

Ber­lin und Bran­den­burg haben ihre Plä­ne ver­wor­fen, die Resi­denz­pflicht für Asyl­be­wer­ber zwi­schen bei­den Bun­des­län­dern abzu­schaf­fen. Die bei­den Bun­des­län­der sind nun zu dem Ergeb­nis gekom­men, dass es für die Auf­he­bung der Resi­denz­pflicht einer Ände­rung des Bun­des­rechts bedür­fe.

Die Flücht­lings­rä­te von Ber­lin und Bran­den­burg zeig­ten sich ent­täuscht und war­fen den Lan­des­re­gie­run­gen ein Abdu­cken hin­ter Bun­des­recht vor. Ein von den Flücht­lings­rä­ten in Auf­trag gege­be­nes Rechts­gut­ach­ten war zu einem ande­ren Ergeb­nis gekom­men als die Innen­ver­wal­tung der Län­der.

Der Streit um die Resi­denz­pflicht wird wei­ter­ge­hen. Der­zeit ist eine ePe­ti­ti­on beim Deut­schen Bun­des­tag anhän­gig, die sich für die Abschaf­fung die­ser Ein­schrän­kung der Bewe­gungs­frei­heit ein­setzt.

 Resi­denz­pflicht in Sach­sen gelo­ckert (18.01.11)

 Kri­tik an Resi­denz­pflicht light (30.07.10)

 ePe­ti­ti­on for­dert Abschaf­fung der Resi­denz­pflicht (25.03.10)

 Abschaf­fung der Resi­denz­pflicht in Ber­lin ver­zö­gert sich (23.02.10)