16.08.2012

Nach Würz­burg, Regens­burg, Bam­berg, Aub, Düs­sel­dorf und Ber­lin haben die Stra­ßen-Pro­tes­te von Flücht­lin­gen auch Pas­sau und Nürn­berg erreicht. Die strei­ken­den Flücht­lin­ge wen­den sich gegen eine Rei­he von dis­kri­mi­nie­ren­den Son­der­ge­set­zen und for­dern ihr Recht auf ein men­schen­wür­di­ges Leben ein.

Die For­de­run­gen der Flücht­lin­ge sind u.a.:

- Abschaf­fung von Resi­denz­pflicht und Wohn­sitz­auf­la­gen, für das Recht auf Bewe­gungs­frei­heit und freie Wahl des Wohn­or­tes

- Abschaf­fung von Lager­zwang, für das Recht auf Woh­nen in Pri­vat­woh­nun­gen 

- Abschaf­fung von Essens­pa­ke­ten und Gut­schein­sys­te­men

- Abschaf­fung von Arbeits- und Aus­bil­dungs­ver­bo­ten, für den unein­ge­schränk­ten Zugang zu Arbeit und Bil­dung

- Kei­ne Abschie­bun­gen, schnel­le Ertei­lung von Auf­ent­halts­er­laub­nis­sen

- Ende der sprach­li­chen Aus­gren­zung, für den frei­en Zugang zu Deutsch­kur­sen[1]

„Eine Umset­zung die­ser For­de­run­gen ist über­fäl­lig. Es ist uner­träg­lich, wie Flücht­lin­ge durch Geset­ze und Behör­den­pra­xis schi­ka­niert und kri­mi­na­li­siert wer­den. Wir Lan­des­flücht­lings­rä­te unter­stüt­zen die Flücht­lings­pro­tes­te und for­dern gesell­schaft­li­che Akteu­re auf, sich soli­da­risch zu zei­gen. Flücht­lin­ge sind kei­ne Men­schen zwei­ter Klas­se! Sie haben wie alle Men­schen das Recht auf ein wür­di­ges und selbst­be­stimm­tes Leben“, sagt Agnes Andrae vom Baye­ri­schen Flücht­lings­rat.

Ibra­him Kanal­an vom Ber­li­ner Flücht­lings­rat ergänzt: „Nach­dem das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt im Juli 2012 die Leis­tun­gen nach dem Asyl­be­wer­ber­leis­tungs­ge­setz (Asyl­bLG) für ver­fas­sungs­wid­rig erklärt hat, ist es nun höchs­te Zeit, nicht nur das Asyl­bLG, son­dern auch alle ande­ren dis­kri­mi­nie­ren­den Son­der­ge­set­ze für Flücht­lin­ge abzu­schaf­fen. Zum Bei­spiel müs­sen die Arbeits- und Aus­bil­dungs­ver­bo­te schnellst­mög­lich auf­ge­ho­ben wer­den. Aus gut aus­ge­bil­de­ten und moti­vier­ten Men­schen macht der Gesetz­ge­ber Für­sor­ge­emp­fän­ger. Vie­le Flücht­lin­ge zer­bre­chen am jah­re­lan­gen erzwun­ge­nen Nichts­tun. Flücht­lin­gen muss end­lich die Mög­lich­keit gege­ben wer­den, für sich selbst zu sor­gen, ihre Fähig­kei­ten ein­zu­set­zen und am Erwerbs­le­ben teil­zu­neh­men.“[2]

Der Flücht­lings­streik begann in Würz­burg. Seit dem 19. März 2012 cam­pie­ren dort ira­ni­sche Flücht­lin­ge in der Innen­stadt, nach­dem sich ein Bewoh­ner des Würz­bur­ger Sam­mel­la­gers für Asyl­su­chen­de das Leben genom­men hat­te. Immer wie­der tra­ten die Pro­tes­tie­ren­den in den Hun­ger­streik.

Ihren vor­läu­fi­gen Höhe­punkt sol­len die Pro­tes­te im Herbst errei­chen. Geplant ist u.a. ein kol­lek­ti­ver Vor­stoß gegen die Resi­denz­pflicht in Form eines Pro­test­mar­sches, der am 08. Sep­tem­ber von den ver­schie­de­nen Pro­test-Camps star­ten und Mit­te Okto­ber in Ber­lin enden soll.[3]

Update: Auch in Han­no­ver gibt es Pro­tes­te – damit erhöht sich die Zahl der Städ­te, in denen Flücht­lin­ge für bes­se­re Lebens­be­din­gun­gen demons­trie­ren, auf neun.

Infor­ma­tio­nen über den Flücht­lings­streik fin­den Sie hier:

Gemein­sa­me Home­page der strei­ken­den Flücht­lin­ge: http://refugeetentaction.net

Pro­test­camp in Würz­burg seit 19. März 2012 http://gustreik.blogsport.eu

Pro­test­camp in Aub seit 03. Juli 2012 http://asylaub.wordpress.com

Pro­test­camp in Bam­berg seit 2. Juli 2012 auf dem Mar­kus­platz http://fluechtlinge-bayerns.com
(Streik vor­über­ge­hend aus­ge­setzt)

Pro­test­camp in Regens­burg seit 11. Juli 2012 auf dem Neu­pfarr­platz https://strikeregensburg.wordpress.com

Pro­test­camp in Düs­sel­dorf seit 11. Juli 2012 auf dem Johan­nes-Rau-Platz http://refugee-resist-duesseldorf.de

Pro­test­camp in Ber­lin seit 03. August 2012 auf dem Hein­richs­platz  https://asylstrikeberlin.wordpress.com

Pro­test­camp in Nürn­berg seit dem 10. August 2012 am Hall­platz http://strikenuernberg.wordpress.com

Pro­test­camp in Pas­sau seit dem 10. August 2012 im Klos­ter­gar­ten http://protestcamppassau.wordpress.com

Break Iso­la­ti­on Camp ab 23. August 2012 in Erfurt http://breakisolation.blogsport.de

[1] vgl. z.B.  Ers­te Erklä­rung der strei­ken­den Flücht­lin­ge in Ber­lin, http://asylstrikeberlin.files.wordpress.com/2012/08/first_declaration_german1.pdf

[2] vgl. Pres­se­mit­tei­lung „Jugend­li­che ohne Gren­zen“ vom 02.08.2012 http://bildung.jogspace.net/2012/08/02/ausbildungs-und-arbeitsverbote-fur-fluchtlinge-abschaffen/

[3] vgl. Pres­se­mit­tei­lung des Koor­di­na­ti­ons­ko­mi­tees der pro­tes­tie­ren­den Flücht­lin­ge vom 09.08.2012, abruf­bar auf https://asylstrikeberlin.wordpress.com

 Flücht­lings­pro­test­marsch erreicht am 5. Okto­ber Ber­lin /Willkommensaktion auf der Glie­ni­cker Brü­cke  (04.10.12)

 Flücht­lings­pro­test­marsch von Würz­burg nach Ber­lin (06.09.12)

Alle Presse­mitteilungen