09.09.2013
Image
Ein schwer beschädigter Fischkutter im Hafen von Lampedusa. In denselben Gewässern kommen immer wieder Flüchtlinge zu Tode - auch, weil die Küstenwache nicht rechtzeitig Hilfe leistet. Bild: UNHCR/P. Behan

Offenbar werden Schutzsuchende aus Syrien auf immer weitere, gefährlichere Routen über das Mittelmeer gedrängt. Bis Ende August haben die italienischen Behörden 3000 syrische Bootsflüchtlinge registriert, die über Nordafrika und das Mittelmeer nach Europa geflohen sind.

Der Druck auf die Kriegs­flücht­lin­ge in Syri­ens Nach­bar­län­dern erhöht sich: In Ägyp­ten wer­den sie pau­schal als fünf­te Kolon­ne der Mus­lim­brü­der öffent­lich dif­fa­miert. Aus dem Liba­non wer­den immer wie­der bewaff­ne­te Kämp­fe gemel­det. In dem klei­nen Land sind bereits ein Fünf­tel der Bevöl­ke­rung Flücht­lin­ge aus Syri­en. 720. 000 Men­schen sind bereits dort­hin geflo­hen. 

Bis Ende August haben die ita­lie­ni­schen Behör­den 3000 syri­sche Boots­flücht­lin­ge regis­triert, die über Nord­afri­ka und das Mit­tel­meer nach Euro­pa geflo­hen sind.  Dass syri­sche Flücht­lin­ge an der grie­chisch-tür­ki­schen Land- und See­gren­ze völ­ker­rechts­wid­rig zurück­ge­wie­sen wer­den, haben Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­tio­nen wie PRO ASYL wie­der­holt ange­pran­gert. Mitt­ler­wei­le ster­ben die Schutz­su­chen­den auch zwi­schen den Küs­ten Nord­afri­kas, Mal­tas und Ita­li­ens.

Ende Juli waren 102 Boots­flücht­lin­ge aus Syri­en in inter­na­tio­na­len Gewäs­sern von einem Flug­zeug der EU-Grenz­agen­tur Fron­tex ent­deckt und nach Ita­li­en gebracht wor­den. Der ita­lie­ni­schen Küs­ten­wa­che zufol­ge kamen allein am Wochen­en­de 6./.7. Sep­tem­ber 700 Boots­flücht­lin­ge in Ita­li­en an, dar­un­ter ins­be­son­de­re Flücht­lin­ge aus Syri­en. Wenn die euro­päi­schen Staa­ten kei­ne lega­len Ein­rei­se­we­ge für syri­sche Flücht­lin­ge nach Euro­pa schaf­fen, wird sich das Leid und das Ster­ben auf dem Mit­tel­meer dra­ma­tisch aus­wei­ten.

Update (16.9.): Nach Schät­zun­gen von UNHCR sind seit Jah­res­be­ginn 2013 rund 4.600 Flücht­lin­ge aus Syri­en in Ita­li­en ange­kom­men.   

 Welt­flücht­lings­tag am 20. Juni 2013: EU ver­sagt in der syri­schen Flücht­lings­kri­se (18.06.13)