11.05.2009
Image

Asyl in Euro­pa 9. Ber­li­ner Sym­po­si­um zum Flücht­lings­schutz 15. und 16. Juni 2009 Fran­zö­si­sche Fried­rich­stadt­kir­che auf dem Gen­dar­men­markt, Ber­lin Pro­gramm als PDF Anmel­de­for­mu­lar ASYL IN EUROPA Anläss­lich des Welt­flücht­lings­ta­ges ver­an­stal­tet die Evan­ge­li­sche Aka­de­mie zu Ber­lin gemein­sam mit dem Amt des Hohen Flücht­lings­kom­mis­sars der Ver­ein­ten Natio­nen, Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­tio­nen, Rich­ter- und Anwalts­ver­ei­ni­gun­gen und Wohl­fahrts­ver­bän­den nun- mehr zum 9.

Asyl in Euro­pa

9. Ber­li­ner Sym­po­si­um zum Flücht­lings­schutz

15. und 16. Juni 2009

Fran­zö­si­sche Fried­rich­stadt­kir­che auf dem Gen­dar­men­markt, Ber­lin

Pro­gramm als PDF

Anmel­de­for­mu­lar

ASYL IN EUROPA

Anläss­lich des Welt­flücht­lings­ta­ges ver­an­stal­tet die Evan­ge­li­sche Aka­de­mie zu Ber­lin gemein­sam mit dem Amt des Hohen Flücht­lings­kom­mis­sars der Ver­ein­ten Natio­nen, Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­tio­nen, Rich­ter- und Anwalts­ver­ei­ni­gun­gen und Wohl­fahrts­ver­bän­den nun- mehr zum 9. Mal das Ber­li­ner Sym­po­si­um zum Flücht­lings­schutz. Am ers­ten Tag des Sym­po­si­ums steht die Har­mo­ni­sie­rung des euro- päi­schen Flücht­lings­rechts im Vor­der­grund. Die­se nahm vor zehn Jah­ren mit dem Inkraft­tre­ten des Ams­ter­da­mer Ver­trags ihren Anfang. Damals bekann­te sich die Euro­päi­sche Uni­on .unein­ge­schränkt zu ihren Ver­pflich­tun­gen aus der Gen­fer Flücht­lings­kon­ven­ti­on.. Wie ist das Ergeb­nis der Har­mo­ni­sie­rung . gemes­sen an ihren Zie­len . heu­te zu bewer­ten? Die zwei­te Har­mo­ni­sie­rungs­pha­se eröff­net die Chan­ce, Fehl­ent­wick­lun­gen zu kor­ri­gie­ren. An den geplan­ten Ände­run­gen wird nun auch das im Juni 2009 neu­ge­wähl­te Euro­päi­sche Par­la­ment erst­mals mit­ent­schei­den. Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat bereits ers­te Ände­rungs­vor­schlä­ge gemacht. Zur Dis­kus­si­on ste­hen eine Über­ar­bei­tung der Richt­li­nie über Auf­nah­me­be­din­gun­gen für Asyl­be­wer­ber und Kor­rek­tu­ren an der Zustän­dig­keits­ver­ord­nung .Dub­lin II.. Eben­so sol­len die Asyl­ver­fah­rens­richt­li­nie sowie die Qua­li­fi­ka­ti­ons­richt­li­nie, die die Aner­ken­nungs­vor­aus­set­zun­gen für inter­na­tio­nal Schutz­be­dürf­ti­ge defi­niert, refor­miert wer­den. Am zwei­ten Tag des Sym­po­si­ums wird der Blick auf die Gren­zen Euro­pas und dar­über hin­aus gewor­fen. Wel­chen Ein­fluss nimmt die EU auf Her­kunfts- und Tran­sit­staa­ten? Wel­che Fol­gen hat das EU- Kon­zept zur „Exter­nen Dimen­si­on“ für den Flücht­lings­schutz und die Men­schen­rech­te? Wie kann dem Gel­tungs­an­spruch der Gen­fer Flücht­lings­kon­ven­ti­on auf Hoher See Genü­ge getan wer­den? Unter wel­chen recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen ope­riert die Euro­päi­sche Grenz­agen­tur FRONTEX? Das 9. Ber­li­ner Sym­po­si­um dient dem fach­li­chen Aus­tausch zwi­schen allen Betei­lig­ten im Flücht­lings­schutz. Dazu laden wir Ver­tre­ter von Minis­te­ri­en, Behör­den, Gerich­ten und Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen sowie ehren­amt­li­che Unter­stüt­zer von Flücht­lin­gen zu Begeg­nun­gen und Dis­kus­sio­nen ein.

Im Namen aller Koope­ra­ti­ons­part­ner

Dr. Rüdi­ger Sach­au

Direk­tor

Ulri­ke Kind

Stu­di­en­lei­te­rin

Evan­ge­li­sche Aka­de­mie zu Ber­lin Evan­ge­li­sche Aka­de­mie zu Ber­lin

Anmel­dung

Wir bit­ten um Ihre Anmel­dung bis zum 3. Juni 2009 per Fax oder per E-Mail mit Ihren voll­stän­di­gen Daten. Erst mit unse­rer Bestä­ti­gung wird Ihre Anmel­dung ver­bind­lich.

Evan­ge­li­sche Aka­de­mie zu Ber­lin, Char­lot­ten­stra­ße 53/54, 10117 Ber­lin

Tel.: (030) 203 55 – 506, Fax: (030) 203 55 – 550, E-Mail: andrae@eaberlin.de, Inter­net: www.eaberlin.de

Mon­tag, den 15. Juni 2009

8.30 Uhr Anmel­dung und Kaf­fee

9.30 Uhr Eröff­nung

Dr. Rüdi­ger Sach­au

Direk­tor, Evan­ge­li­sche Aka­de­mie zu Ber­lin

Micha­el Lin­den­bau­er

Reprä­sen­tant für Deutsch­land und Öster­reich, UNHCR, Ber­lin

9.45 Uhr

Euro­päi­sches Flücht­lings­recht auf dem Prüf­stand – die zwei­te Pha­se der Har­mo­ni­sie­rung

Aus Sicht der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on

Muri­el Guin

Lei­te­rin der Abtei­lung Asyl, Euro­päi­sche Kom­mis­si­on, Brüs­sel (ange­fragt)

Aus Sicht des UNHCR

Made­li­ne Garlick

Lei­te­rin der Abtei­lung Zusam­men­ar­beit mit den Euro­päi­schen Insti­tu­tio­nen, UNHCR, Brüs­sel

Aus Sicht des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums des Innern

Peter Alt­mai­er

Par­la­men­ta­ri­scher Staats­se­kre­tär, Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern, Ber­lin

Reak­tio­nen aus der Zivil­ge­sell­schaft

Gün­ter Burk­hardt, PRO ASYL, Frank­furt a. M.

Wolf­gang Grenz

Amnes­ty Inter­na­tio­nal, Ber­lin

Anschlie­ßen­de Dis­kus­si­on mit dem Publi­kum

Mode­ra­ti­on:

Kat­rin Hatz­in­ger, Evan­ge­li­sche Kir­che in Deutsch­land, Brüs­sel

12.00 Uhr Mit­tag­essen

Arbeits­fo­ren

14.00 Uhr . 16.45 Uhr (Kaf­fee­pau­se in den Foren)

1. Dub­lin II – Rechts­si­cher­heit für Flücht­lin­ge in Euro­pa?

Dr. Con­stan­tin Hrusch­ka, UNHCR, Nürn­berg

Dr. Ber­told Huber, Ver­wal­tungs­ge­richt Frank­furt a. M.

Karl Kopp, PRO ASYL, Frank­furt a. M.

N.N., Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge, Nürn­berg

Mode­ra­ti­on: Harald Löh­lein, Pari­tä­ti­scher Wohl­fahrts­ver­band, Ber­lin

2. Resett­le­ment – Auf­nah­me von Flücht­lin­gen in Euro­pa

Oskar Ekblad, Swe­dish Migra­ti­on Board, Norr­kö­ping, Schwe­den

Dr. Kars­ten Kloth, Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern, Ber­lin

Heinz Kno­che, Deut­sches Rotes Kreuz, Ber­lin

Dr. Tors­ten Moritz, Church­es. Com­mis­si­on for Migrants in Euro­pe, Brüs­sel

Nor­bert Tro­si­en, UNHCR, Ber­lin

Mode­ra­ti­on: Nele Allen­berg, Evan­ge­li­sche Kir­che in Deutsch­land, Ber­lin

3. Umset­zung der Qua­li­fi­ka­ti­ons­richt­li­nie in Deutsch­land

Dr. Roland Bank, UNHCR, Ber­lin

Dr. Ralph Göbel-Zim­mer­mann, Ver­wal­tungs­ge­richt Wies­ba­den

Dr. Rein­hard Marx, Rechts­an­walt, Frank­furt a. M.

Frank Men­gel, Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern, Ber­lin

Mode­ra­ti­on: Wieb­ke Hen­nig, Amnes­ty Inter­na­tio­nal, Ber­lin

4. Blei­be­recht und Arbeits­markt­zu­gang

Hubert Hein­hold, Rechts­an­walt, Mün­chen

Marei Pel­zer, PRO ASYL, Frank­furt a. M.

Nor­bert Schar­bach, Innen­mi­nis­te­ri­um des Lan­des Schles­wig-Hol­stein, Kiel

Bar­ba­ra Schmidt, Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Arbeit und Sozia­les, Ber­lin

Mode­ra­ti­on: Gun­nar Wör­pel, Arbei­ter­wohl­fahrt Bun­des­ver­band, Ber­lin

5. Flug­ha­fen­ver­fah­ren und Abschie­bungs­be­ob­ach­tung

Andre­as Lipsch, Evan­ge­li­sche Kir­che und Dia­ko­ni­sches Werk in Hes­sen und

Nas­sau, Frank­furt a. M.

Ursu­la Grä­fin Prasch­ma, Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge, Nürn­berg

Ursu­la Schlung-Mun­tau, Rechts­an­wäl­tin, Frank­furt a. M.

Burk­hard Schnie­der, Innen­mi­nis­te­ri­um des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len, Düs­sel­dorf

Chris­toph Ver­en­kot­te, Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern, Ber­lin (ange­fragt)

Mode­ra­ti­on: Karin Asboe, Dia­ko­nie Rhein­land-West­fa­len-Lip­pe e.V., Düs­sel­dorf

17.00 Uhr Podi­ums­dis­kus­si­on:

Gelingt die euro­päi­sche Ver­ant­wor­tungs­tei­lung für Flücht­lin­ge? Her­aus­for­de­run­gen an die deut­sche Poli­tik

Ste­phan May­er MdB, CSU

Petra Pau MdB, Die Lin­ke

Clau­dia Roth MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Rüdi­ger Veit MdB, SPD

Hart­frid Wolff MdB, FDP

Mode­ra­ti­on: Bernd Pickert, Redak­teur Res­sort Aus­land, die tages­zei­tung, Ber­lin

19.00 Uhr Som­mer­fest

Musik und Buf­fet in der Men­dels­sohn-Remi­se, Jäger­str. 51

Diens­tag, den 16. Juni 2009

9.30 Uhr Ein­füh­rung in den Tag

9.40 Uhr Euro­päi­sche Grund­rech­te und Asyl in Euro­pa

Adria­no Sil­vestri, Pro­gramm­lei­ter, Agen­tur der Euro­päi­schen Uni­on für Grund­rech­te, Wien

10.00 Uhr

Ansät­ze der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on zur .Exter­nen Dimen­si­on der euro­päi­schen Asyl­po­li­tik

Andre­as Beck­mann, Abtei­lung Gren­zen, Euro­päi­sche Kom­mis­si­on Brüs­sel (ange­fragt)

10.20 Uhr

Men­schen­rech­te und die Exter­na­li­sie­rung des Flücht­lings­schut­zes

Dr. Rein­hard Marx, Rechts­an­walt, Frank­furt a. M.

10.45 Uhr Kaf­fee­pau­se

11.15 Uhr Podi­ums­dis­kus­si­on:

Regio­na­li­sie­rung der Flücht­lings­po­li­tik – Wel­chen Ein­fluss nimmt die EU auf Her­kunfts­re­gio­nen und Tran­sit­staa­ten?

Andre­as Beck­mann, Euro­päi­sche Kom­mis­si­on, Brüs­sel (ange­fragt)

Chris­to­pher Hein, Ita­lie­ni­scher Flücht­lings­rat, Rom

Prof. Meh­di Lahl­ou, Insti­tut Natio­nal de Sta­tis­tique et d.Economie App­li­quée, Rabat

Adria­no Sil­vestri, Agen­tur der Euro­päi­schen Uni­on für Grund­rech­te, Wien

Micha­el Tetzlaff, Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern, Ber­lin

Mode­ra­ti­on:

Andre­as Lipsch, Evan­ge­li­sche Kir­che und Dia­ko­ni­sches Werk in Hes­sen und Nas­sau, Frank­furt a. M.

12.50 Uhr Schluss­wort

Dr. Rüdi­ger Sach­au

13.00 Uhr Ende der Tagung

Tagung in Koope­ra­ti­on mit: UNHCR, UNO-Flücht­lings­hil­fe e.V., Amnes­ty Inter­na­tio­nal, Arbei­ter­wohl­fahrt Bun­des­ver­band, Deut­scher Cari­tas­ver­band, Deut­scher Pari­tä­ti­scher Wohl­fahrts­ver­band, Deut­sches Rotes Kreuz, Dia­ko­ni­sches Werk der EKD, Neue Rich­ter­ver­ei­ni­gung, PRO ASYL, von Loeper Lite­ra­tur­ver­lag