Zur Situation von Flüchtlingen in Italien

Februar 2011

Die­ser Bericht doku­men­tiert die äußerst schwie­ri­gen Lebens­be­din­gun­gen von Asyl­su­chen­den und Schutz­be­rech­tig­ten in Ita­li­en. Der Schwer­punkt der Doku­men­ta­ti­on liegt auf den Zustän­den in Rom.

Die Schil­de­rung der Lage der Betrof­fe­nen soll zur Ver­bes­se­rung bei­tra­gen. Die poli­tisch Ver­ant­wort­li­chen in Ita­li­en ste­hen in der Pflicht, end­lich eine aus­rei­chen­de Zahl an men­schen­wür­di­gen Unter­brin­gungs- und Inte­gra­ti­ons­plät­zen zu schaf­fen.

Her­aus­ge­ber: PRO ASYL