Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Integrationsgesetzes

Mai 2016

Der von der Bun­des­re­gie­rung vor­ge­leg­te Gesetz­ent­wurf sieht eine Rei­he von Maß­nah­men vor, die ent­we­der kon­tra­pro­duk­tiv für die Inte­gra­ti­on sind oder die Unter­stel­lung zugrun­de legen, Flücht­lin­ge wür­den sich nicht inte­grie­ren wol­len.

PRO ASYL legt in einer umfas­sen­den Stel­lung­nah­me an den Gesetz­ge­ber Kri­tik an den geplan­ten Maß­nah­men dar.