PRO_ASYL_Memorandum_freie_Wahl_des_Zufluchtsortes_deutsch_Juni_2015

Artikel Nr.: 1101
Kostenloses PDF

Memorandum: Für die freie Wahl des Zufluchtslandes in der EU – Die Interessen der Flüchtlinge achten

Juni 2015

Mit dieser Positionsbestimmung beziehen die unterzeichnenden Verbände zu der derzeitigen Krise des europäischen Asylsystems Stellung. Sie empfehlen zu deren Lösung die Einführung des Prinzips der freien Wahl des Zufluchtsstaates für die Aufnahme der Flüchtlinge, die Gewährung von Freizügigkeit für Flüchtlinge in der Union nach der Statusgewährung sowie die gegenseitige Anerkennung von Statusentscheidungen innerhalb der Europäischen Union.

Flüchtlinge suchen dort Schutz, wo sie die besten Voraussetzungen für einen Neuanfang finden und auf die Hilfe und Unterstützung ihrer Communities hoffen können. Demgegenüber lässt sich ein allein an staatlichen Interessen ausgerichteter aufgezwungener Schutz weder flüchtlings- noch menschenrechtlich begründen.

Herausgegeben von: Deutscher Anwaltverein, AWO – Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V., Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband, PRO ASYL, Der Paritätische Wohlfahrtsverband – Gesamtverband e.V., Neue Richtervereinigung e.V. Jesuiten-Flüchtlingsdienst Deutschland, Rechtsberaterkonferenz, Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e.V
Format: DIN A5, 20 Seiten