Kosovo Bericht

Oktober 2009

Bericht zur Lebens­si­tua­ti­on von aus Deutsch­land abge­scho­be­nen Roma, Ash­ka­li und Ange­hö­ri­gen der Ägyp­ter-Min­der­heit im Koso­vo.

Frei­wil­li­ge und zwangs­wei­se Rück­keh­rer aus Län­dern West­eu­ro­pas wer­den im Koso­vo mit einer Wirk­lich­keit kon­fron­tiert, die das klei­ne Land auf eine Stu­fe mit zahl­rei­chen Ent­wick­lungs­län­dern stellt: ver­brei­te­te Armut, eine domi­nie­ren­de infor­mel­le Öko­no­mie, gras­sie­ren­de Arbeits­lo­sig­keit, staat­li­che Struk­tu­ren, die aus noto­ri­schem Geld­man­gel her­aus grund­le­gen­de Leis­tun­gen nicht oder nur defi­zi­tär erbrin­gen kön­nen…

Her­aus­ge­ber: PRO ASYL