Flüchtlinge in Griechenland: Gestrandet, entrechtet und ohne Schutz

Februar 2010

Pro­jekt zur Hil­fe für beson­ders schutz­be­dürf­ti­ge Flücht­lin­ge in Grie­chen­land.

Grie­chen­land ist für Tau­sen­de schutz­su­chen­der Men­schen zum Tor nach Euro­pa gewor­den. Doch die Ankunft im EU-Mit­glied­staat Grie­chen­land bedeu­tet weder Sicher­heit noch Schutz. Seit Jah­ren recher­chiert und doku­men­tiert PRO ASYL die Men­schen­rechts­si­tua­ti­on von Flücht­lin­gen in Grie­chen­land. Sys­te­ma­ti­sche Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen, über­füll­te Haft­la­ger und das Feh­len eines funk­tio­nie­ren­den Asyl­sys­tems sind hier die Rea­li­tät.

Her­aus­ge­ber: PRO ASYL