Einstufung von Serbien, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina als „sichere Herkunftsländer“?

April 2014

Stel­lung­nah­me zum „Ent­wurf eines Geset­zes   zur Ein­stu­fung wei­te­rer Staa­ten als siche­re Her­kunfts­staa­ten und zur Erleich­te­rung des Arbeits­markt­zu­gangs für Asyl­be­wer­ber und gedul­de­te Aus­län­der“

Der über­ar­bei­te­te Gesetz­ent­wurf ist in juris­ti­scher und fak­ti­scher Hin­sicht nach wie vor hoch­gra­dig man­gel­haft. Von einer pau­scha­len Ver­fol­gungs­si­cher­heit in den West­bal­kan­staa­ten kann nicht aus­ge­gan­gen wer­den.

Her­aus­ge­ber: PRO ASYL