Ausgewählte Medienberichte und Interviews aus dem Jahr 2011

Dezember 2011

Evangelisch.de, 31.12.2011: „Asylbewerbern droht 2012 schlechtere Unterbringung“

Neues Deutschland, 30.12.2011: “ Ein tödliches Jahr“

Frankfurter Rundschau, 23.12.2011: „Bleiberecht nur für wenige“

Aachener Zeitung, 22.12.2011: „Wie eine Familie am Schreibtisch zerrissen wird“

Die Zeit, 22.12.2011: „Familie, von Amts wegen zerrissen“

Frankfurter Rundschau, 21.12.2011: „Sieben Jahre ohne Mutter“

Sueddeutsche.de, 21.12.2011: „EuGH verbietet ungeprüfte Abschiebungen nach Griechenland“

Taz, 21.12.2011: „Keine Abschiebung ins Unheil“

Migazin, 16.12.2011: „Video-Anhörungen im Asylverfahren sind rechtswidrig“

Südwestrundfunk, 16.12.2011: „Bundestag fordert bessere Bedingungen in den Lagern“

Jungle World, 15.12.2011: „Bleiberecht verdienen“

Evangelischer Pressedienst, 14.12.2011: „Das ist doch Willkür“

Neues Deutschland, 14.12.2011: „Schelte für deutsche Flüchtlingspolitik“

Taz, 12.12.2011: „Allein im Raum mit der Kamera“

Hessischer Rundfunk, 11.12.2011: „Nicht kostendeckend – Streit um Zuschüsse für Asylbewerber“

Frankfurter Rundschau, 09.12.2011: „Von Abschiebung bedroht“

Neues Deutschland, 09.12.2011: „Weder verfassungs- noch UN-konform“

ARD Tagesschau, 08.12.2011: „Flüchtlingsorganisationen dringen auf neues Bleiberecht“

Frankfurter Rundschau, 08.12.2011: „Kirchengemeinde wird geehrt“

Taz, 08.12.2011, „Schwarz-Gelb findet Ausländer wertvoll“

ZDF heute.de, 08.12.2011: „Nordafrika als Türsteher Europas missbraucht“ 

Südkurier, 07.12.2011: „Auf der Suche nach einem neuen Leben“

Junge Welt, 05.12.2011: „Brüssel baut neue Mauern“

Göttinger Tageblatt, 02.12.2011: „Familie mit fünf Kindern darf nicht bleiben“

November 2011

Evangelischer Pressedienst, 30.11.2011: „Ein Willkommen per Handschlag“

Neues Deutschland, 25.11.2011: „Wichtige Bausteine“

Der Tagesspiegel, 23.11.2011: „Postrevolutionäre Frustration“

Frankfurter Rundschau, 22.11.2011: „Kluft zwischen Integrationsrhetorik und Politik“

Berliner Morgenpost, 19.11.2011: „Rechte für Flüchtlingskinder“

Neues Deutschland, 18.11.2011: „Kinder zweiter Klasse“

Taz, 17.11.2011: „Das Kindeswohl wird ignoriert“

Berliner Zeitung, 05.11.2011: „Abschiebegefängnis sorgt für Streit“

Oktober 2011

Taz, 31.10.2011: „Als Kind in Abschiebehaft“

Der Freitag, 29.10.2011: „In der Revolution gestrandet“

Hessischer Rundfunk, 13.10.2011: „Aktivisten besetzen Paulskirche“

September 2011

Neues Deutschland, 29.09.2011: 5000 Flüchtlinge warten in der Wüste

Deutsche Welle, 28.09.2011: EU-Flüchtlingspolitik – Entwicklung statt Flucht?

Taz, 07.09.2011: Die Barbaren sind da. Von Ilija Trojanow

Frankfurter Rundschau, 05.09.2011: „Feier ohne Steinbach“

Tagesschau, 03.09.2011: Den Schwachen eine Stimme geben / 25 Jahre PRO ASYL

Hessischer Rundfunk, 03.09.2011: „Bleiben Sie unbequem“ / HR-online Textbeitrag

Hessischer Rundfunk, 03.09.2011: Interview mit Herbert Leuninger, ehemaliger Sprecher und Gründungsmitglied von PRO ASYL

Neues Deutschland, 03.09.2011: Der Einzelfall zählt. Gastbeitrag von Heiko Kauffamnn, PRO ASYL

Süddeutsche Zeitung, 03.09..2011: Harsche Kritik an EU-Flüchtlingspolitik

Juni 2011

ARD, Magazin „Fakt“, 27.06.2011: Video „Flucht mit Hindernissen“ über die Situation von Flüchtlingen in Griechenland

ZDF, Frontal21, 14.06.2011: Video „Europas Geschäfte mit dem Diktator Gaddafi“

ZDF, Frontal21-Dossier, 14.06.2011: „Europa und das libysche Regime“

Frankfurter Rundschau, 14.06.2001: „Asyl in einer Stahlkiste“

Mai 2011

Deutsche Welle, 20.05.2011 „‚Wildwest-Zustände‘ im Mittelmeer“

ARD-Nachtmagazin, 19.05.2011 „Keine Abschiebungen nach Italien“

April 2011

SWR 2, 03.04.2011, 25 Jahre Pro Asyl (öffnet Audioplayer), Eine Stimme für die Flüchtlinge(öffnet den Artikel auf Website des SWR)

März 2011

Spiegel online, 29. März 2011, Rechte machen Stimmung gegen Lampedusa-Flüchtlinge, Trinkwasser wird knapp, die hygienischen Zustände sind unhaltbar

Hamburger Abendblatt, 28. März 2011, Deutschland will keine Flüchtlinge aus Libyen aufnehmen, Die EU-Kommission hofft aber auf Zusagen. Die Zahl der Asylgesuche in den wohlhabenden Ländern geht zurück, in Deutschland aber nicht.

news.de, 17. März 2011, Lieber der Tod als die Heimat, Mit erschreckender Regelmäßigkeit begehen Asylbewerber Selbstmord. Viele sind von den Erlebnissen in ihrer Heimat traumatisiert. Ihr Zustand wird selten richtig erkannt.

Domradio, 15. März 2011, „Menschlichkeit zeigen“, Pro Asyl warnt vor der Flüchtlingssituation in Nordafrika

Neues Deutschland, 11. März 2011, EU-Bollwerk gegen Flüchtlinge? Karl Kopp von Pro Asyl über die Abschiebepraxis der Türkei

süddeutsche.de, 11. März 2011, Peinliche Forderungen, Die Pläne von Union und FDP, Zuwanderer mit Hilfe des Ausländerrechts zum Deutschlernen anzuhalten, sind bei SPD, Gewerkschaften und Flüchtlingsverbänden auf Kritik gestoßen.

Telepolis, 9. März 2011, PRO ASYL fordert, Fluchtwege nach Europa zu öffnen, Der Bürgerkrieg in Libyen wird heftiger, was die Zahl der Flüchtlinge erhöhen dürfte

The European, 2. März 2011, Ein Pakt mit dem Teufel, Gaddafi wurde für die Flüchtlingsbekämpfung von europäischen Staaten hofiert und aufgerüstet. Europa und auch die Bundesregierung tragen die Mitverantwortung an den Verstößen gegen die Menschenrechtskonventionen.

Neues Deutschland, 2. März 2011, In Libyen braucht es Fluchtkorridore, Flüchtlingsorganisation Pro Asyl fordert EU zu solidarischen Unterstützung in Arabien auf

Februar 2011

Tagesspiegel, 28. Februar 2011, PRO ASYL fordert Korridore zur Flucht aus Libyen, Angesichts der blutigen Kämpfe in Libyen fordert die Flüchtlingsorganisation PRO ASYL mehr Hilfe für die Flüchtlinge in dem Land sowie in den Nachbarstaaten Ägypten und Tunesien.

Deutschlandfunk, 25. Februar 2011, PRO ASYL kritisiert Flüchtlingspolitik Deutschlands, Momentan schaffen es kaum Bootsflüchtlinge nach Europa, sagt Karl Kopp, doch das könne sich ändern. Man könne nicht wie Bundesinnenminister Thomas de Maizière so tun, als gingen uns Europas Außengrenzen nichts an.

Domradio, 24. Februar 2011, Es droht Fluchtwelle aus Libyen, EU stoppt Gespräche mit Gaddafi

Hessischer Rundfunk, 22. Februar 2011, Grundsatzurteil: Gericht erlaubt Demos am Flughafen, Das Bundesverfassungsgericht hat Demonstrationen im Frankfurter Flughafen für verfassungsmässig erklärt. Damit bekommt eine Frankfurterin Recht, die Flugblätter gegen eine Abschiebung in einem der Terminals verteilt hatte.

Frankfurter Rundschau, 22. Februar 2011, Auch am Flughafen darf demonstriert werden, Die Fraport AG muss Demonstrationen auf dem Flughafen Frankfurt dulden. Das Verfassungsgericht stellt erstmals fest, dass auch eine private Gesellschaft in Mehrheitsbesitz des Staates an die Grundrechte gebunden ist

DW-World, 18. Februar 2011, Mehr Solidarität in der EU-Asylpolitik, Die EU-Flüchtlingspolitik und das Asylrecht sind nicht vereinheitlicht. Welche Probleme dadurch entstehen, erklärt Karl Kopp, Europaexperte der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl im Interview

ZEIT online, 17. Februar 2011, Was heißt hier „Flut“? Erst wenige Tausend Flüchtlinge aus Tunesien haben die italienische Insel Lampedusa erreicht. Aber Europa fühlt sich schon bedroht und überfordert.

Der Standard, 16. Februar 2011, Die Türsteher Ben Alis sind jetzt im Exil, Der deutsche Migrationsexperte Karl Kopp erklärt, warum die EU an ihren Südflanken in Sachen Grenzschutz auf Diktatoren setzt

Spiegel online, 15. Februar 2011, EU startet Abschottungsaktion gegen Flüchtlinge, Tausende Tunesier sind ins italienische Lampedusa geflüchtet, jetzt schlägt die Stunde von Frontex. Menschenrechtler sind alarmiert.

taz, 15. Februar 2011, Frau Merkel ziert sich, Die Bundesregierung will keine Bootsflüchtlinge aufnehmen. Die Opposition sieht das Land dagegen in der Pflicht. Und findet die Haltung der Kanzlerin „dreist“.

Deutschlandradio, 15. Februar 2011, PRO ASYL wirft Italien Missmanagement vor, Der Europareferent von PRO ASYL, Karl Kopp, hat Italien Missmanagement im Umgang mit den Flüchtlingen aus Tunesien vorgeworfen. 

Domradio, 14. Februar 2011, Italien genau beobachten, Menschenrechtler mahnen EU zu Öffnung regulärer Migrationswege an

Süddeutsche Zeitung, 14. Februar 2011, Exodus der Revolutionäre, Diktator Ben Ali ist gestürzt – trotzdem fliehen die Tunesier zu Tausenden aus ihrer Heimat. Mit dem Untergang der Despoten in Nordafrika brechen auch die Grenzkontrollen zusammen – der Weg nach Italien ist frei.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14. Februar 2011, Flüchtlinge aus Tunesien auf Lampedusa: Westerwelle will keine EU-Polizisten schicken, Außenminister Westerwelle hält nichts von dem Vorschlag, EU-Polizisten zur Bewältigung der Massenflucht nach Tunesien zu entsenden.

Neues Deutschland, 4. Februar 2011, Abwehr statt Solidarität, Karl Kopp zum Abschluss der Verhandlungen über ein Rückübernahmeabkommen mit der Türkei.

Süddeutsche Zeitung, 3. Februar 2011, Schwere Vorwürfe gegen deutsche Polizei, Flüchtlingsverbände werfen Grenzbeamten vor, Asylsuchende in umstrittene Lager in Griechenland zu bringen

Januar 2011

epd, 31. Januar 2011, PRO ASYL protestiert gegen EU-Flüchtlingsabkommen mit Türkei, Die Flüchtlingshilfsorganisation PRO ASYL hat das Europaparlament aufgefordert, das zwischen der EU-Kommission und der türkischen Regierung ausgehandelte Rückübernahmeabkommen zu verhindern.

Tagesspiegel, 22. Januar 2011, Europas Asylpraxis fällt durch, Straßburger Gerichtshof urteilt: Flüchtlinge dürfen nicht nach Griechenland abgeschoben werden. Auch ihre Behandlung wird kritisiert.

ZDF heute, 21. Januar 2011, Gerichtshof rügt EU-Asylpolitik

jetzt.de, 21. Januar 2011, Asylpolitik in Europa verstößt gegen Menschenrecht, Straßburger Gerichtshof gibt Klage eines Afghanen über erbärmliche Zustände in griechischen Auffanglagern statt.

taz, 20. Januar 2011, Parlament verurteilt Abkommen, Die EU-Kommission will mit Libyen kooperieren. In das Land sollen Flüchtlinge aus ganz Afrika abgeschoben werden. Doch dagegen protestierte jetzt auch das EU-Parlament.

Frankfurter Rundschau, 19. Januar 2011, Angst vorm Verfassungsgericht, Thomas de Maizière (CDU) hat Abschiebungen nach Griechenland gestoppt. Entscheidend waren für den Bundesinnenminister aber vermutlich nicht die miserablen Zustände in griechischen Lagern, sondern seine Angst vor dem Bundesverfassungsgericht.

Süddeutsche.de, 19. Januar 2011, Die Kraft des Guten, Jürgen Micksch, Gründer und Macher von PRO ASYL, wird 70

taz, 18. Januar 2011, Urteil unerwünscht, Geflohen vor dem griechischen Asyl-Chaos: Nun verspricht Thomas de Maizière den Betroffenen ein Asylverfahren in Deutschland. So vermeidet er ein Verfassungsurteil.

ZEIT online, 17. Januar 2011, Zahl der Asylbewerber steigt um fast 50 Prozent, Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist 2010 zum dritten Mal in Folge gestiegen.

dapd, 17. Januar 2011, Zahl der Asylanträge um 50 Prozent gestiegen, Hintergrund sind die Flüchtlingsströme aus Afghanistan, Serbien, Iran, Mazedonien, Somalia und Irak, wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge am Montag mitteilte.

junge Welt, 15. Januar 2011, »Man hat die Frau einfach ins Nichts geschickt« Schwerkranke Romni nach Abschiebung in das Kosovo verstorben. PRO ASYL kritisiert deutsche Behörden. Ein Gespräch mit Bernd Mesovic

Neues Deutschland, 5. Januar 2011, Moralischer Triathlon, Heinz Ratz startet morgen seine Konzertreise für die Rechte von Flüchtlingen – mit dem Rad