31.05.2012

Noch immer leben zehn­tau­sen­de Men­schen schon jah­re­lang in Deutsch­land, ohne eine siche­re Auf­ent­halts- und Lebens­per­spek­ti­ve zu haben. Die aktu­el­le Innen­mi­nis­ter­kon­fe­renz bie­tet wie­der ein­mal eine Chan­ce, ein Zei­chen zu set­zen und die Chan­cen für ein schnel­les Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren mit dem Ziel einer stich­tags­un­ab­hän­gi­gen Blei­be­rechts­re­ge­lung zu erhö­hen. 

Schles­wig-Hol­stein und Rhein­land-Pfalz haben bereits vor eini­ger Zeit Vor­schlä­ge für eine Blei­be­rechts­re­ge­lung ohne Stich­tag vor­ge­stellt. Nach­ge­zo­gen haben Nord­rhein-West­fa­len und – für vie­le über­ra­schend – Nie­der­sach­sens Innen­mi­nis­ter Schü­ne­mann, der sich bis hin­ein in die jüngs­te Zeit mit haar­sträu­bend inhu­ma­nen Abschie­bun­gen pro­fi­liert hat.

Herr Schü­ne­mann und sei­ne Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen könn­ten noch vor einer end­gül­ti­gen Eini­gung zum The­ma Blei­be­recht ein Signal geben und dem poten­ti­ell von einer künf­ti­gen Blei­be­rechts­re­ge­lung betrof­fe­nen Per­so­nen­kreis Sicher­heit durch einen Abschie­bungs­stopp geben.

Eine stich­tags­un­ab­hän­gi­ge Blei­be­rechts­re­ge­lung ist schon seit lan­gem über­fäl­lig. PRO ASYL for­dert eine groß­zü­gi­ge Blei­be­rechts­re­ge­lung ohne dif­fi­zi­le Aus­schluss­klau­seln, die das Pro­blem der Ket­ten­dul­dun­gen end­lich löst.

Anders als der Vor­schlag Nie­der­sach­sens darf die­se kei­ne unrea­lis­ti­schen For­de­run­gen an die Lebens­un­ter­halts­si­che­rung stel­len. Jede trag­fä­hi­ge Rege­lung muss eine rea­lis­ti­sche Klau­sel für Kran­ke und Trau­ma­ti­sier­te ent­hal­ten.

Die in Nie­der­sach­sens Vor­schlag vor­ge­se­he­ne Son­der­re­ge­lung für über 67-jäh­ri­ge Men­schen droht leer­zu­lau­fen, weil kaum einer ihrer Ange­hö­ri­gen für ihr Krank­heits­ri­si­ko auf­kom­men kann, wie es der Rege­lungs­ent­wurf den Betrof­fe­nen abfor­dert.

Nord­rhein-West­fa­len hat einen Beschluss­vor­schlag zur IMK ein­ge­bracht, mit dem die Bun­des­re­gie­rung auf­ge­for­dert wer­den soll, noch in die­ser Wahl­pe­ri­ode des Bun­des­ta­ges die Sache in Gesetz­form zu gie­ßen.

Für vie­le Men­schen, die auf Sicher­heit in ihrer Lebens­pla­nung hof­fen, wäre die­ser Appell wenigs­tens ein Ergeb­nis die­ser Innen­mi­nis­ter­kon­fe­renz.

Alle Presse­mitteilungen