16.04.2012
Image
Asylbewerber in Meinersen, Niedersachsen - Eine der Fotografien von Kaveh Rostamkhani, die ab 19. April in München zu sehen sind.

Ab Donnerstag, den 19. April sind in München Fotografien von Kaveh Rostamkhani zu sehen - darunter Bilder zum Leben von Flüchtlingen in Niedersachsen.

Aufgewachsen in einem politischen Elternhaus in Teheran und München ist der junge Dokumentarfotograf Kaveh Rostamkhani prädestiniert für einen „doppelten Blick“ auf das Zeitgeschehen in Deutschland und Europa.

Nun präsentiert er in seiner ersten Ausstellung „Prospective“ seine Arbeiten der letzten Jahre. Mal lässt er eine trügerische Idylle auffliegen, mal nähert er sich humorvoll ernsten aktuellen politischen Themen. Mit leichter Distanz aber zugleich mittendrin bezieht er mittels Fotografie Position – unter anderem für die Würde von Flüchtlingen. Die Hälfte des Erlöses aller Verkauften Abzüge geht an PRO ASYL.

Zur Vernissage von „Prospective“ am 19. April 2012 um 19.30 Uhr wird Kaveh Rostamkhani dort unter dem Titel „Blut zeigen?“ einen Vortrag über den Umgang von Fotografen mit Konflikten und Gewalt halten.

Die Ausstellung ist zu sehen vom 20. April bis zum 3. Mai 2012, jeweils Di – Fr 14.00 bis 17:00 Uhr im Gisela Gymnasium, GG-Forum Saal 2.12 Arcisstr. 65 80801 München.