14.05.2009
Image

PRO ASYL hat das neue Heft zum Tag des Flücht­lings unter dem Mot­to „Mit Men­schen­rech­ten darf man nicht spie­len“ ver­öf­fent­licht. Mit einem Gruß­wort des UNHCR-Reprä­sen­tan­ten in Deutsch­land, Micha­el Lin­den­bau­er, sowie einem Erföff­nungs­bei­trag des Lei­ters des Res­sorts Innen­po­li­tik der Süd­deut­schen Zei­tung, Heri­bert Prantl, wird in das dies­jäh­ri­ge Schwer­punkt­the­ma des Hef­tes ein­ge­führt. Das Heft gibt einen umfas­sen­den

PRO ASYL hat das neue Heft zum Tag des Flücht­lings unter dem Mot­to „Mit Men­schen­rech­ten darf man nicht spie­len“ ver­öf­fent­licht. Mit einem Gruß­wort des UNHCR-Reprä­sen­tan­ten in Deutsch­land, Micha­el Lin­den­bau­er, sowie einem Erföff­nungs­bei­trag des Lei­ters des Res­sorts Innen­po­li­tik der Süd­deut­schen Zei­tung, Heri­bert Prantl, wird in das dies­jäh­ri­ge Schwer­punkt­the­ma des Hef­tes ein­ge­führt. Das Heft gibt einen umfas­sen­den Über­blick über die aktu­el­len Ent­wick­lun­gen in der Flücht­lings­po­li­tik. Die Situa­ti­on an den EU-Außen­gren­zen, die Ent­wick­lung der EU-Grenz­agen­tur FRONTEX aber auch die Situa­ti­on der hier leben­den Flücht­lin­ge ste­hen dabei im Mit­tel­punkt des Hef­tes. Dane­ben bie­tet die neue Aus­ga­be die bewähr­ten Über­sich­ten über Aner­ken­nungs­quo­ten im Asyl­ver­fah­ren und vie­le wei­te­re Fak­ten, Sta­tis­ti­ken und Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen.

» Heft zum Tag des Flücht­lings als PDF