29.10.2007
Image
PRO ASYL-Bericht zu Griechenland "The Truth may be bitter but it must be told"

Zurückweisung von Flüchtlingen auf See, systematische Misshandlungen und unmenschliche Haftbedingungen - PRO ASYL und griechische Anwaltsvereinigung dokumentieren schwere Menschenrechtsverletzungen in Griechenland.

Vertreter von PRO ASYL und der griechischen Vereinigung der Rechtsanwälte für die Rechte von Flüchtlingen und Migranten haben die Situation an der EU-Außengrenze in der Ägäis untersucht. Die Rechercheure sprachen mit mehr als 100 Flüchtlingen, Vertretern der griechischen Küstenwache sowie der Behörden und besuchten verschiedene Haftlager auf den Inseln Lesbos, Chios und Samos.

Die STIFTUNG PRO ASYL und der Förderverein PRO ASYL sowie die griechische Rechtsanwälte-Vereinigung haben eine ausführliche Dokumentation unter dem Titel „The truth may be bitter, but it must be told“ am 29. Oktober 2007 in Brüssel der Öffentlichkeit vorgestellt.

Presseerklärung, 29.10.07 (PDF)

Dokumentation „The truth may be bitter but it must be told“; dt. Fassung (PDF)

Dokumentation „The truth may be bitter but it must be told“; engl. Fassung (PDF)

Faltblatt zur Situation von Flüchtlingen in der Ägäis (PDF)

Flyer zum Umgang Griechenlands mit Schutzsuchenden „Niemandsland für Flüchtlingsrechte (PDF)