09.10.2009
Image

PRO ASYL wird für die Kampagne „Stoppt das Sterben“ mit dem Göttinger Friedenspreis 2010 der Stiftung Dr. Roland Röhl ausgezeichnet. Damit soll das Engagement für den Schutz und die Rechte verfolgter Menschen in Deutschland und Europa gewürdigt werden. PRO ASYL hat mit der Kampagne „Stoppt das Sterben“ auf die dramatische Situation von Flüchtlingen an den

PRO ASYL wird für die Kampagne „Stoppt das Sterben“ mit dem Göttinger Friedenspreis 2010 der Stiftung Dr. Roland Röhl ausgezeichnet. Damit soll das Engagement für den Schutz und die Rechte verfolgter Menschen in Deutschland und Europa gewürdigt werden.

PRO ASYL hat mit der Kampagne „Stoppt das Sterben“ auf die dramatische Situation von Flüchtlingen an den EU-Außengrenzen aufmerksam gemacht. Tausende sterben bei dem Versuch, Europa zu erreichen.

Der Göttinger Friedenspreis wird am 6. März 2008 verliehen und ist mit 3.000 Euro dotiert. Stifter war der Göttinger Wissenschaftsjournalist Dr. Roland Röhl. Der promovierte Chemiker befasste sich als Journalist vor allem mit Fragen der Sicherheitspolitik sowie der Konflikt- und Friedensforschung.