19.10.2009
Image
Fotograf: Theodore Scrivanos

Mit der Installation „At Crossroads“ vor dem Brandenburger Tor in Berlin macht die Künstlerin Kalliopi Lemos auf das Schicksal gestrandeter Bootsflüchtlinge an den europäischen Außengrenzen aufmerksam. Dazu wurden neun türkische Holzboote, die an der griechischen Küste mit Flüchtlingen aus dem Nahen Osten gestrandet sind, zu einem 13 Meter hohen Turm aufeinandergestapelt. Die Installation ist bis

Mit der Installation „At Crossroads“ vor dem Brandenburger Tor in Berlin macht die Künstlerin Kalliopi Lemos auf das Schicksal gestrandeter Bootsflüchtlinge an den europäischen Außengrenzen aufmerksam. Dazu wurden neun türkische Holzboote, die an der griechischen Küste mit Flüchtlingen aus dem Nahen Osten gestrandet sind, zu einem 13 Meter hohen Turm aufeinandergestapelt.

Die Installation ist bis Ende Oktober zu sehen. Ein Gespräch am 20. Oktober in der Akademie der Künste in Berlin thematisiert die aktuelle Flüchtlingspolitik Deutschlands und der EU. Auf dem Podium diskutieren u.a. Nissrin Ali, Trägerin des diesjährigen PRO ASYL-Menschenrechtspreises und selbst als staatenlose Kurdin aus Syrien seit Jahren mit einer Duldung in Deutschland, sowie Karl Kopp, Europareferent von PRO ASYL und weiteren Künstlern.

Akademie-Gespräch „Festung Europa“

Dienstag, 20. Oktober 2009, 19 Uhr

Akademie der Künste, Pariser Platz 4 in Berlin, Plenarsaal

Eintritt € 5,-/€ 3,-/bis 18 Jahre Eintritt frei