01.05.2009
Image
Foto: Sven Teschke

Der Mitbegründer von PRO ASYL erhielt nun wegen seiner besonderen Verdienste die höchste Auszeichnung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, die Willy-Brandt-Medaille. „Das ist Ausdruck individueller Verantwortung für das Gemeinwesen, kein Selbstzweck“, so der Landesvorsitzende der SPD Hessen, Thorsten Schäfer-Gümbel. „Demokratie ist nicht einfach da. Sie lebt davon, dass sie jeden Tag neu erfunden wird.“ Dafür habe

Der Mitbegründer von PRO ASYL erhielt nun wegen seiner besonderen Verdienste die höchste Auszeichnung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, die Willy-Brandt-Medaille. „Das ist Ausdruck individueller Verantwortung für das Gemeinwesen, kein Selbstzweck“, so der Landesvorsitzende der SPD Hessen, Thorsten Schäfer-Gümbel. „Demokratie ist nicht einfach da. Sie lebt davon, dass sie jeden Tag neu erfunden wird.“ Dafür habe sich Müller eingesetzt. Zu Zeiten, als die politische Beteiligung ausländischer Mitbürger noch umstrittener war als heute, habe sich Müller schon unter anderem für das Kommunalwahlrecht für Ausländer eingesetzt. Auch der Einsatz für die Schwächsten bei Pro Asyl hob Schäfer-Gümbel als beispielhaft hervor, der außerdem betonte, dass die Willy-Brandt-Medaille eine sehr selten verliehene Auszeichnung sei, die Müller hochverdient habe.

>> mehr