„Man muss den Menschen sagen, wie das Leben im Lager ist.“

September 2009

Gegen Lager­zwang für Flücht­lin­ge. Für ein huma­nes Blei­be­recht.

100.000 Men­schen sind in Deutsch­land nur gedul­det. Sie leben ohne gesi­cher­te Auf­ent­halts­per­spek­ti­ve und in stän­di­ger Angst vor Abschie­bung. In vie­len Bun­des­län­dern wer­den die­se Men­schen jah­re­lang gezwun­gen, in Lagern zu leben – ohne Chan­ce auf Inte­gra­ti­on und ohne Per­spek­ti­ve.

Her­aus­ge­ber: PRO ASYL