Leben in der Warteschleife

Mai 2010

PRO ASYL fordert eine unbürokratische undn großzügige Bleiberechtsregelung und eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe.

Über eine Bleiberechtsregelung sind jahrelange Debatten geführt worden. Die getroffenen Regelungen sind ungenügend. Die Bundesregierung handelt nicht und wälzt die Verantwortung auf die Länder ab. Eine zügige Neufassung der Bleiberechtsregelung durch den Gesetzgeber ist unumgänglich.

Herausgeber: PRO ASYL