Keine Abschiebungen ins Elend!

Mai 2010

Seit vielen Jahren leben aus dem Kosovo geflüchtete Roma in Deutschland. Im Kosovo droht ihnen ein Leben unter katastrophalen Bedingungen ohne jede Chance auf Zukunft, Bildung und Arbeit.

Am 14. April 2010 wurde das Rückübernahmeabkommen zwischen Deutschland und dem Kosovo unterzeichnet. Damit droht Minderheiten wie Roma und Ashkali vermehrt die Abschiebung. Im Kosovo wartet auf sie buchstäblich ein Leben am Rande der Müllkippe – wie z.B. in den kontaminierten Lagern Cesmin Lug und Osterode bei Mitrovica. PRO ASYL geht mit einer Protestaktion an die Innenminister dagegen an.

Herausgeber: PRO ASYL