Eritrea: „Was uns widerfahren ist, war wie ein Todesurteil“

Juli 2010

Das Schicksal der eritreischen Flüchtlinge Yonas Haile Mehari und Petros Aforki Mulugeta.

Wie Yonas Haile Mehari und Petros Aforki Mulugeta versuchen Jahr für Jahr tausende Menschen, sich dem eritreischen Terrorregime zu entziehen. Wer gefasst wird, dem drohen schwerste Strafen. Dennoch wurden mehrfach Schutzsuchende nach Eritrea abgeschoben.

Herausgeber: PRO ASYL