01.11.2013

Newsletter Nov 2013

Am 10. Oktober 2013 berichtete Cyprus Mail von einem Besuch des Komitees zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe des Europarates (CPT) in Zypern. Die Delegationsreise des Komitees im Land hatte vom 23. September bis 1. Oktober 2013 stattgefunden. Die Delegation hatte unterschiedliche Hafteinrichtungen auf der Insel besucht, darunter das erst im Februar errichtete Haftzentrum Menoyia, in welchem Vorwürfe von Menschenrechtsverletzungen gegen die Beamten erhoben worden waren. Das Haftzentrum Menoyia war eröffnet worden, um papierlose MigrantInnen bis zu ihrer Abschiebung festzuhalten. Die Menschenrechtsorganisation KISA berichtete, dass am 27. September, dem Tag des Delegationsbesuches, fünf Inhaftierte aus dem Zentrum weggebracht wurden. Ihre bevorstehende Abschiebung, so KISA, hätte zu Kritik von Seiten des CPT führen können. Betroffen waren drei Schutzsuchende aus Iran, Libanon und Afghanistan, die seit über einem Jahr inhaftiert sind, ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aus Kamerun und ein Asylsuchender, dessen Fall noch vor der Berufungsinstanz anhängig ist. Am Folgetag stattete das Komitee dem Haftzentrum jedoch einen unangekündigten Besuch ab und kritisierte den Täuschungsversuch der Behörden scharf.

http://cyprus-mail.com/2013/10/10/authorities-temporarily-disappeared-detainees-during-inspection/