01.05.2014

Newsletter May 2014

UNHCR Zypern hat am 16. April 2014 ein Statement veröffentlicht, in dem Bedenken hinsichtlich der neuen Änderungen in der Asylgesetzgebung des Landes geäußert werden. Darin würden „essentielle Rechte von Personen beschnitten, die zur Flucht gezwungen wurden und sich Schutz in Zypern erhofft hatten“. Dem UNHCR zufolge schwächt das neue Gesetz Familienzusammenführungsrechte und den Schutz gegen Abschiebungen für Menschen mit subsidiärem Schutzstatus.

www.unhcr.org.cy/fileadmin/user_upload/Images/Protection/Press_release/Pressreleaselawchanges_April_-_story.pdf