Mit dem Thema der traumatisierten Flüchtlinge hat sich die Süddeutsche Zeitung am 25.7.2016 unter der Überschrift „Wenn traumatisierte Flüchtlinge alleingelassen werden“ beschäftigt. Nach Schätzungen leidet jeder dritte Flüchtling in Deutschland an Depressionen oder posttraumatischen Belastungsstörungen. Nach wie vor gebe es massive Probleme, insbesondere weil ein Vielfaches der aktuellen Behandlungsangebote nötig wäre. Insbesondere in ländlichen Regionen sei die Situation äußerst desolat.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 227 ansehen