Mit dem The­ma der trau­ma­ti­sier­ten Flücht­lin­ge hat sich die Süd­deut­sche Zei­tung am 25.7.2016 unter der Über­schrift „Wenn trau­ma­ti­sier­te Flücht­lin­ge allein­ge­las­sen wer­den“ beschäf­tigt. Nach Schät­zun­gen lei­det jeder drit­te Flücht­ling in Deutsch­land an Depres­sio­nen oder post­trau­ma­ti­schen Belas­tungs­stö­run­gen. Nach wie vor gebe es mas­si­ve Pro­ble­me, ins­be­son­de­re weil ein Viel­fa­ches der aktu­el­len Behand­lungs­an­ge­bo­te nötig wäre. Ins­be­son­de­re in länd­li­chen Regio­nen sei die Situa­ti­on äußerst deso­lat.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 227 ansehen