Abgewiesen. Weitergeschickt. Vertröstet. Verloren im deutschen Gesundheitssystem“ so heißt der Titel eines Versorgungsberichtes zur Situation von Geflüchteten in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, den die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF e.V.) herausgegeben hat. Es geht um Versorgungsbedarfe, Versorgungsbedingungen im Bereich der Gesundheitsversorgung unter besonderer Berücksichtigung der Lebensbedingungen und der Versorgungssituation in Ostdeutschland sowie die entsprechenden Defizite.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 224 ansehen