Abge­wie­sen. Wei­ter­ge­schickt. Ver­trös­tet. Ver­lo­ren im deut­schen Gesund­heits­sys­tem“ so heißt der Titel eines Ver­sor­gungs­be­rich­tes zur Situa­ti­on von Geflüch­te­ten in den Bun­des­län­dern Bran­den­burg, Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Sach­sen, Sach­sen-Anhalt und Thü­rin­gen, den die Bun­des­wei­te Arbeits­ge­mein­schaft der psy­cho­so­zia­len Zen­tren für Flücht­lin­ge und Fol­ter­op­fer (BAfF e.V.) her­aus­ge­ge­ben hat. Es geht um Ver­sor­gungs­be­dar­fe, Ver­sor­gungs­be­din­gun­gen im Bereich der Gesund­heits­ver­sor­gung unter beson­de­rer Berück­sich­ti­gung der Lebens­be­din­gun­gen und der Ver­sor­gungs­si­tua­ti­on in Ost­deutsch­land sowie die ent­spre­chen­den Defi­zi­te.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 224 ansehen