01.06.2013

Newsletter Jun 2013

Infor­ma­tio­nen der Orga­ni­sa­ti­on State­watch zufol­ge beab­sich­tigt die euro­päi­sche Grenz­schutz­agen­tur Fron­tex, ein Flug­zeug zu kau­fen, um eine effek­ti­ve­re nächt­li­che Über­wa­chung der grie­chisch-tür­ki­schen Land­gren­ze zu ermög­li­chen. Damit sol­len Flücht­lin­ge und Migran­tIn­nen auf­ge­spürt wer­den, die ver­su­chen, irre­gu­lär die Gren­ze nach Grie­chen­land zu über­que­ren. Der Arti­kel zeigt auf, dass die zuneh­men­den Kon­trol­len an dem Grenz­ab­schnitt dazu füh­ren, dass Flücht­lin­ge  und Migran­tIn­nen immer gefähr­li­che­re Wege auf sich neh­men, um euro­päi­sches Ter­ri­to­ri­um zu errei­chen.

http://www.statewatch.org/news/2013/apr/07eu-frontex-aerial-surveillance.html