01.11.2014

Newsletter Nov 2014

Der Bayerische Flüchtlingsrat hat am 21. Oktober 2014 einen „Forderungskatalog an die bayerische Staatsregierung zur Unterbringung von Flüchtlingen in Bayern“ veröffentlicht. Der Flüchtlingsrat war zuvor auf Recherchereise, der sogenannten „Lagerinventour“, in Bayern unterwegs gewesen, um sich ein Bild von der Situation zu machen. Fazit: Die bayerische Unterbringungspolitik sei komplett gescheitert, die bestehenden Probleme hausgemacht. Die Staatsregierung habe keinerlei Vorsorge getroffen, obwohl der Anstieg der Flüchtlingszahlen absehbar gewesen sei. Die Anschlussunterbringung in Bayern, so der Bayerische Flüchtlingsrat, in einem Demonstrationsaufruf für den 4. November 2014 in München „Asylpolitische Sturheit beenden!“ sehe weiterhin ein starres und unflexibles Lagersystem vor. Bayern leiste sich weiterhin das rigideste Lagersystem in Deutschland. Die Abschaffung der Lagerpflicht sei das Gebot der Stunde. Bei diesem Thema aber hätten sich offenbar die Hardliner durchgesetzt.