01.10.2014

Newsletter Oct 2014

Jeder dritte nach Deutschland einreisende Flüchtling ist ein Kind oder ein Jugendlicher. Schätzungsweise 65.000 Flüchtlingskinder leben mit unsicherem Aufenthalt in Deutschland. Trotz dieser schwierigen Lebenssituation erhalten diese nur unzureichende staatliche Unterstützung, so UNICEF anlässlich einer Studie zur Situation von Flüchtlingskindern in Deutschland unter der Überschrift „In erster Linie Kinder – Flüchtlingskinder in Deutschland“. Erstellt hat die Studie der Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. im Auftrag von UNICEF Deutschland. Flüchtlingskinder seien in allen Lebensbereichen benachteiligt, von der beengten Unterbringung ohne die Chance auf Privatsphäre über Probleme bei der medizinischen Versorgung oder bei der Umsetzung Asylbewerberleistungsgesetzes, wo ebenfalls Kinder besonders stark betroffen seien. Es stünden auch nicht genügend Schulplätze und nicht ausreichend passende Sprachlernangebote zur Verfügung. Auch die Kinder- und Jugendhilfe erreiche Flüchtlingskinder oft nicht.