01.12.2013

Newsletter Dec 2013

UNHCR hat am 29. November 2013 eine Studie über die Lebensbedingungen syrischer Flüchtlingskinder im Exil veröffentlicht. Sie trägt den Titel „Die Zukunft Syriens – Flüchtlingskinder in der Krise“. In einer Pressemitteilung aus Anlass der Veröffentlichung wird auf das Ausmaß hingewiesen, in dem Kinder von der syrischen Krise betroffen sind. Über 70.000 Flüchtlingsfamilien müssen ohne Vater zurechtkommen, 3.700 Kinder sind gänzlich auf sich allein gestellt oder wurden von beiden Eltern getrennt. Mittlerweile gibt es 1,1 Millionen syrische Flüchtlingskinder, die meisten in den Nachbarländern Syriens. In Jordanien ist die Hälfte aller syrischen Flüchtlingshaushalte teilweise oder völlig auf die Arbeit von Kindern angewiesen. Viele Flüchtlingskinder können in den Erstaufnahmestaaten keine Schule besuchen, ein Defizit, das nach 32 Monaten des Syrienkonfliktes zu einem immer größeren Problem wird.