01.08.2012

Newsletter Aug 2012

Eine Gruppe von rund 2000 Roma flieht vor dem Elend Rumäniens nach Norwegen und wird dort in einen Steinbruch ausgelagert, wo Unbekannte mit Feuerwerkskörpern auf sie schießen. Dies berichtet die Frankfurter Rundschau vom 16. Juli 2012. Lokalpolitiker hätten die Roma als unwillkommen bezeichnet. Man versuche mit formalen Gründen die Roma loszuwerden. Eine Geschichte wie leider in fast allen EU-Staaten auch im als ausländerpolitisch relativ liberal geltenden Norwegen.