01.08.2012

Newsletter Aug 2012

Eine Grup­pe von rund 2000 Roma flieht vor dem Elend Rumä­ni­ens nach Nor­we­gen und wird dort in einen Stein­bruch aus­ge­la­gert, wo Unbe­kann­te mit Feu­er­werks­kör­pern auf sie schie­ßen. Dies berich­tet die Frank­fur­ter Rund­schau vom 16. Juli 2012. Lokal­po­li­ti­ker hät­ten die Roma als unwill­kom­men bezeich­net. Man ver­su­che mit for­ma­len Grün­den die Roma los­zu­wer­den. Eine Geschich­te wie lei­der in fast allen EU-Staa­ten auch im als aus­län­der­po­li­tisch rela­tiv libe­ral gel­ten­den Nor­we­gen.