01.08.2012

Newsletter Aug 2012

Auf der Web­site der Open Socie­ty Foun­da­ti­ons hat Ber­nard Ror­ke am 18. Juli 2012 unter der Über­schrift „Kil­ling Time: The Let­hal Force of Anti-Roma Racism” auf die Viel­zahl von gewalt­tä­ti­gen Anschlä­gen auf Roma in meh­re­ren EU-Staa­ten hin­ge­wie­sen. Was beson­ders ver­stö­rend sei an der aktu­el­len Ent­wick­lung, sei die Indif­fe­renz und Ambi­va­lenz der Mehr­heit gegen­über den Opfern. Gewalt­ak­te bekä­men öfter offe­ne Unter­stüt­zung von brei­ten Tei­len der Öffent­lich­keit. Seit Jah­ren schon unter­stütz­ten aber auch Äuße­run­gen von Poli­ti­kern die Aktio­nen des Mobs oder orga­ni­sier­ter ras­sis­ti­scher Grup­pen.