01.10.2014

Newsletter Oct 2014

In einer Stel­lung­nah­me vom 19. Sep­tem­ber 2014 setzt sich Clau­di­us Voigt, Bera­ter bei der Gemein­nüt­zi­gen Gesell­schaft zur Unter­stüt­zung Asyl­su­chen­der e.V. (GGUA) in Müns­ter, mit dem Gesetz­ent­wurf der Bun­des­re­gie­rung zur Ver­än­de­rung des Bun­des­aus­bil­dungs­för­de­rungs­ge­set­zes aus­ein­an­der. Das BAföG-Ände­rungs­ge­setz grei­fe zu kurz: Die Aus­bil­dungs­för­de­rung für Flücht­lin­ge müs­se ver­bes­sert wer­den. Der Ent­wurf ent­hal­te zwar Ver­bes­se­run­gen. Es blie­ben jedoch För­de­rungs­lü­cken und Wider­sprü­che bestehen, wenn nicht nach­ge­bes­sert wer­de.