01.03.2013

Newsletter Mar 2013

Human Rights Watch hat im Febru­ar einen Bericht „We will teach you a les­son” ver­öf­fent­licht. Er klagt die sri-lan­ki­schen Behör­den an, Tami­len, die beschul­digt wer­den, Ver­bin­dun­gen mit der LTTE zu haben, Fol­ter und Ver­ge­wal­ti­gung in Haft aus­zu­lie­fern. Die Aus­ein­an­der­set­zun­gen um die kon­ti­nu­ier­li­chen mas­si­ven Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen gegen­über Tami­len in Sri Lan­ka bil­det auch den Hin­ter­grund der Dis­kus­si­on um Abschie­bun­gen aus Groß­bri­tan­ni­en, die seit Mona­ten anhal­ten. Chan­nel 4 News berich­tet dar­über, dass eine High-Court-Ent­schei­dung einen für den 28. Febru­ar geplan­ten Char­ter­flug gestoppt hat, mit dem 65 sri-lan­ki­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge, die meis­ten Tami­len, abge­scho­ben wer­den soll­ten. Mas­si­ve Kri­tik kommt nicht erst aus die­sem kon­kre­ten Anlass von Sei­ten der Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen. Keith Best, Geschäfts­füh­rer der Orga­ni­sa­ti­on Free­dom from Tor­tu­re äußer­te, ange­sichts einer über­deut­li­chen Beweis­la­ge sei es ein trau­ri­ges Zeug­nis für die poli­tisch Ver­ant­wort­li­chen, dass es einer Gerichts­ent­schei­dung bedurft habe, um das durch­zu­set­zen, was man lan­ge gefor­dert habe.