01.10.2014

Newsletter Oct 2014

Das Asyl­ma­ga­zin des Infor­ma­ti­ons­ver­bun­des Asyl & Migra­ti­on ent­hält in sei­ner Aus­ga­be Nr.9/2014 neben ande­ren inter­es­san­ten Bei­trä­gen einen von Pau­li­ne End­res de Oli­vei­ra. Sie schreibt über den „Schutz syri­scher Flücht­lin­ge in Deutsch­land“. Für Asyl­an­trag­stel­ler aus Syri­en liegt die Aner­ken­nungs­quo­te der­zeit über 99 Pro­zent. Zudem hat man auf­ent­halts­recht­li­che Optio­nen für Per­so­nen geschaf­fen, die kei­ne Mög­lich­keit der Rück­kehr nach Syri­en haben. Natio­na­le Auf­nah­me­pro­gram­me wur­den imple­men­tiert – mit vie­len prak­ti­schen Pro­ble­men. Trotz die­ser posi­ti­ven Ent­wick­lun­gen blei­be die Not­wen­dig­keit, so die Auto­rin, dem stei­gen­den Schutz­be­darf wei­ter nach­zu­kom­men.