01.01.2014

Newsletter Jan 2014

Anlässlich des Internationalen Tages der Migrantinnen und Migranten am 18. Dezember haben Brot für die Welt, medico international und PRO ASYL die Studie „Im Schatten der Zitadelle. Der Einfluss des europäischen Migrationsregimes auf Drittstaaten“ veröffentlicht. Exemplarische Fallstudien belegen, wie fatal sich die Auslagerung von Flucht- und Migrationskontrollen in Staaten außerhalb der EU auf Schutzsuchende auswirkt. Beeinträchtigt werden auch die Gesellschaften der Transit- und Herkunftsländer. In einer Presseerklärung vom 17. Dezember 2013 appellieren die an der Studie beteiligten Organisationen an die EU-Staats- und Regierungschefs, eine menschenrechtsbasierte Neuausrichtung der Flüchtlings- und Migrationspolitik zu beschließen und nicht weiterhin auf Abwehr zu setzen.