Nach Berich­ten in diver­sen Medi­en hat Öster­reich für den Fall einer erneu­ten Zuspit­zung der Flücht­lings­kri­se Vor­be­rei­tun­gen getrof­fen, um einen bis zu 100 Kilo­me­ter lan­gen Grenz­zaun zu Ungarn errich­ten zu kön­nen. Mit Hun­der­ten von Grund­stücks­ei­gen­tü­mern sei­en bereits die ent­spre­chen­den Ver­trä­ge unter­schrie­ben wor­den. Der Zaun kön­ne jetzt jeder­zeit in kur­zer Zeit auf­ge­baut wer­den, falls mehr Flücht­lin­ge einen Grenz­über­tritt ver­su­chen soll­ten.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 227 ansehen