01.11.2011

Newsletter Nov 2011

Schreiben an die EU-Kommissarin Cecilia Mälmström vom 26. Oktober 2011 haben europäische Nichtregierungsorganisationen aus dem Flüchtlings- und Menschenrechtsbereich ihre Besorgnis über den Druck der Europäischen Union auf die Balkanstaaten zum Ausdruck gebracht, mit dem Staaten gezwungen werden sollen, den Zustrom von Asylsuchenden in die EU zu stoppen. Es handelt sich um eine Reaktion auf ein Schreiben der Kommissarin an die Innenminister derjenigen fünf Balkanländer, deren Bürgerinnen und Bürger erst kürzlich von der Visapflicht für Kurzaufenthalte in den Schengen-Staaten befreit wurden. Tausende von Menschen würden in ihrer Reisefreiheit durch faktische Ausreiseverbote und -behinderungen eingeschränkt, wobei es ein ethnisches Profiling der Schikane zu Lasten ethnischer Minderheiten gebe.