Amnesty International hat Mitte Dezember einen neuen Bericht zum Umgang der Türkei mit Flüchtlingen veröffentlicht. Der Türkei wird vorgeworfen, Flüchtlinge nach Syrien und in den Irak abzuschieben. Zudem seien seit September hunderte von Flüchtlingen an der Westgrenze des Landes festgenommen und in weit entfernte Haftzentren im Süden und Osten des Landes gebracht worden. „Europe’s Gatekeeper“ heißt der AI-Bericht, in dem der Türkei vorgeworfen wird, mit diesen Praktiken eindeutig gegen internationales Recht zu verstoßen.

Alle Beiträge von Fachpolitischer Newsletter N° 221 ansehen